region: Tornesch
Animal rights

Öffentlicher Freilauf bewaldet (Hundewald) in Tornesch #huwato

Petition is directed to
Sabine Kählert Bürgermeisterin
712 Supporters 259 in Tornesch
Collection finished
  1. Launched 24/05/2019
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. decision

Wir sind eine Gemeinschaft von Bürgern aus Tornesch, die einen bewaldeten Hundefreilauf in Tornesch fordern.

Das Vorbild ist hier der Freilauf in Kummerfeld, welcher öffentlich ist, 2 Hektar groß und von umliegenden Gemeinden mit benutzt werden kann.

Die örtliche Politik beschäftigt sich zurzeit mit diesem Thema, d.h. der Umweltausschuss prüft die Machbarkeit und die Kosten.

Mit dieser Petition wollen wir dafür sorgen dass die Forderung nach einem bewaldeten Hundefreilauf nicht in Vergessenheit gerät und die Nachfrage nach so einem öffentlichen Freilauf groß ist.

Alleine in Tornesch sind über 900 Hunde angemeldet, was eine garantierte Steuereinnahme von 48.000 Euro für die Stadt Tornesch bedeutet.

Ein öffentlicher Freilauf wie in Kummerfeld hat sehr geringe laufende Kosten und würde den Hundebesitzern nur Vorteile bringen, da in Schleswig-Holstein ganzjährig eine Leinepflicht besteht.

Da der Freilauf öffentlich ist profitieren auch umliegende Gemeinden und deren Hundebesitzer davon, zu dem würde der Kummerfelder Freilauf entlastet werden.

Dieser Freilauf ist derzeit im Landkreis Pinneberg der Einzige seiner Art.

Wir wollen, dass es nicht so bleibt. Lasst uns ein Zeichen setzten! Unterstützt die tornescher Hundebesitzer!

Reason

Der Hundefreilauf an sich ist schon seit Jahren ein wichtiger Ort für die Menschen und Hunde.

Als Beispiel nennen wir den Kreis Segeberg, der 6 Freiläufe kostenfrei für jeden anbietet. Diese Freiläufe geben die Möglichkeit mit der ganzen Familie, Kind und Hund frei spazieren zu gehen. Es sind Orte, wo sich Jung und Alt mit Ihren Hunden treffen.

Besonders wichtig ist es für die älteren Menschen mit Ihren Hunden, da Sie dort die Lebensfreude und das Miteinander erleben dürfen.

Hier können sich Mensch und Hund einer natürlichen Umgebung treffen und austauschen. Das soziale Miteinander von Mensch und Tier wird gefördrt und es ist nicht möglich den Hunden einen artgerechten Auslauf zu ermöglichen. (Ohne Mitglied in einem Verein zu sein.)

Für die Touristikbranche ist der Tornescher Hundefreilauf ein sehr wichtiger und wirtschaftlich relevanter Punkt, da er Zuspruch Urlaub mit dem Hund an der Nordsee / nähe Hamburg eine hohe Nachfrage hat.

Viele Pensionen , Hotels, Ferienwohnungen etc. haben den Hundewald / Naturwald in Ihrer Werbung.

Hier möchten wir darauf Aufmerksam machen, dass Schleswig-Holstein ein hundefreundliches Land ist, da durch die Aktionen Dänemark wieder vermehrt Urlauber mit Hund in unserem Kreisgebiet Urlaub machen.

Sowohl der Erhalt der Naturflächen, als der Hundefreilauf liegt uns am Herzen.

Wir sehen allerdings keinen Widerspruch zwischen Hundefreilauf und Naturwald.

Thank you for your support, Malte Beeckmann from Tornesch
Question to the initiator

News

  • Guten Abend,

    wir haben den Zeitraum der Petition bis Ende Juli verlängert.

    Wir erhoffen uns dadurch noch mehr Stimmen zu bekommen, gerade aus dem Bereich Tornesch selbst.

    Diese lokalen Stimmen sind für die örtliche Politik gerade wichtig, da diese zeigen das wir Bürger aus Tornesch diesen Hundewald möchten.

    Wir sind im übrigen gerade dabei lokale Helfer/ -innen zu suchen, die mit uns die Bürger in Tornesch auf der Straße ansprechen. Haben Sie Lust uns zu helfen? Dann schreiben Sie uns an.

    Nicht alle Bürger haben Internet, würden aber bestimmt trotzdem Ihre Stimme für dieses wunderbare Projekt *Hundewald* abgeben, helfen Sie uns diese Stimmen einzusammeln.

    Vielen Dank
    Malte Beeckmann

pro

Für Hundebesitzer gilt, dass die Mitnahme von Hunden u.a. auf Kinderspielplätzen, in Badeanstalten und auf Liegewiesen verboten ist (§ 2 Gefahrhundegesetz). Für besondere Gebiete, wie z.B. Deiche, Park- und Grünanlagen und Naturschutzgebiete gilt eine grundsätzliche Anleinpflicht. Und auch beim Waldbesuch ist zu beachten, dass Hunde nur angeleint im Wald mitgenommen werden dürfen (§ 17 Landeswaldgesetz Schleswig Holstein). in Verstoß gegen die Anleinpflicht stellt eine Ordnungswidrigkeit da und wird mit einem Bußgeld in Höhe von mind. 35,00 € geahndet. Fragen zum Gefahrhundegesetz oder zur H

contra

No CONTRA argument yet.

More on the topic Animal rights

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now