Erweiterung der Küche in der OGS Wegberg Arsbeck.

Die OGS Arsbeck betreut aktuell 160 Kinder. Tatsächlich hat die Küche der OGS aber nur eine Kapazität und Freigabe bis 50 Kinder.

Begründung

Der OGS wird seit einigen Jahren von Seiten der Stadt ein Ausbau der Küche in Aussicht gestellt. In der letzten Sitzung des Haushaltsausschusses der Stadt Wegberg wurde dieser Ausbau jedoch mit einem Sperrvermerk versehen. Die Leitung der Schule beabsichtigt deswegen nunmehr den OGS-Betrieb nicht unerheblich zu beschränken. Wir wollen nicht, dass viele Kinder nicht mehr im Offenen Ganztag betreut werden können. Wir setzen uns mit dieser Unterschriftensammlung für den Erhalt einer guten Betreuung unserer Kinder ein und fordern Politik und Verwaltung auf, dafür Sorge zu tragen, dass die Küche dieses Jahr noch ausgebaut wird, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Lothar Eschrich-Käpplinger aus Wegberg
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

  • Guten Morgen,

    vielen Dank für die rege Teilnahme. Unser Protest und die Einbeziehung der lokalen Politiker waren ein voller Erfolg. Die Küche der OGS wird, wie vielen schon bekannt sein sollte, erweitert.

Pro

Die OGS der KGS Arsbeck ist hervorragend - ein Vorzeigemodell. Angagierte, qualifizierte Mitarbeiter organisieren einen absolut perfekt strukturierten Tagesablauf der den Kindern die Möglichkeit bietet die Zeit, in der sie nicht von ihren Eltern betreut werden können sinvoll, liebevoll Betreut und fröhlich zu verbringen. Es wäre eine Schande um jeden Platz - und somit um jedes Kind- dem diese Möglichkeit genommen würde. Abgesehen von der Sorge der arbeitenden Eltern, wie sie ohne die sichergestellte Betreuung ihrer Kinder ihren Alltag organisieren können!!

Contra

Dann schickt doch als "Wildenrather" eure Kinder auch in unsere Schule. Hab von vielen schon gehört ist alles schlecht in arsbeck und ich musste bis letztz woche zittern das mein sohn doch nach wildenrath kommt