In der Jakobistr konnte man bis vor kurzem ohne mit Konsequenzen rechnen zu müssen auf dem sehr breiten Gehweg vor den Häusern parken. Nach dem (laut Ordnungsamt) eine Beschwerde darüber eingereicht worden ist wird nun jeden Tag kontrolliert. Ich möchte gerne Stimmen sammeln um die Stadt Hannover davon zu überzeugen aus diesem (Ca. 25 m breiten) Gehweg endlich eine öffentliche Parkmöglichkeit zu machen.

Begründung

Es ist bis jetzt auch obwohl dort immer Autos standen genug Platz für Fußgänger und Fahrradfahrer da gewesen. Den Anwohnern wird das Parken nun extrem erschwert. Und dies absolut OHNE Grund. Vor den Häusern ist genug Platz.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Johanna Schäfer aus Hanno6
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Entschuldigung bitte für die folgende heftige Ausdrucksweise, aber: "Ihr habt ja wohl ein Rad ab!", was glaubt ihr Autofahrer eigentlich, wer ihr seid, dass ihr für lau eure Blechkisten auf öffentliche Stellflächen stellt, die der Allgemeinheit gehören. Baut euch meinetwegen euer privates Parkhaus, damit ihr mal seht, wie ihr jeden Tag die Stadtgesellschaft abzockt mit eurer völlig maßlosen Anspruchshaltung nach kostenlosen Parkplätzen vor der Haustür. Das musste einfach mal raus! Und nun mal ganz im Ernst: Es geht einfach nicht, dass jeder in der Stadt ein Auto fährt - aus!