Faires Steuersystem!

Begründung

Strafe zahlen, weil man einen freundlichen Mitbewohner hat, der einen täglich an die frische Luft führt, mit seinem freundlichen Wesen gute Laune verbreitet und Alarm schlägt, wenn Gefahr droht? Stellen Sie sich eine Gemeinde ohne Hund vor!?

Er schützt vor physischer und psychischer Krankheit - spart bei den Krankenkassen und der Polizei Kosten ein. Deutschland ist eines der wenigen Länder, in dem diese Steuer noch erhoben wird. Sie stammt aus dem Mittelalter und galt damals als "Luxussteuer" - von Luxus kann bei den heutigen Hundehaltern jedoch keine Rede sein. Indem die Liebe zum Tier besteuert wird, nimmt Deutschland jährlich ungerechtfertigterweise große Summen ein, von den so 'netten' Hundebesitzern, die, wie es scheint, gerne zahlen. Soll der Zweck einer Hundesteuer dazu dienen, dass eine Gemeinde nicht von Hunden übervölkert wird, gibt es eine einfache Lösung:

Hundesteuer ab dem 3. Hund! (ausgenommen gefährliche Hunde!)

PS: In fast keinem anderen Land gibt es mehr Hundesteuer, nur noch in Österreich und Namibia: In Dänemark wurde die Steuer 1972 abgeschafft, in Frankreich 1979, in Großbritannien 1990 (in beiden Ländern gibt es weitaus mehr Hunde als in Deutschland), in Schweden 1995. In den folgenden Jahren wurde die Hundesteuer auch in Belgien, Spanien, Italien, Griechenland, Ungarn und Kroatien eleminiert.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Claudia Müller aus Hürtgenwald
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Wieso Hundesteuer ab dem 3.Hund? Hundesteuer sollte in Deutschland generell abgeschafft werden, für alle Hunde, denn Hunde sind Sozialpartner und Familienmitglieder und kein Luxusgut das besteuert werden sollte. Andere Haustiere werden ja auch nicht besteuert. Schaut doch mal auf die Petition von Sven Nolting und helft da mit Eurer Unterschrift. Kein Rass(en)ismus!!! Der Mensch ist immer das Problem, nicht der Hund oder eine bestimmte Rasse. Th.Mecklenburg / TLS-Dogs.com

Warum Menschen unterschreiben

  • vor 4 Tagen

    Die Hundesteuer ist nicht mehr zeitgemäß und wird nicht zweckgebunden eingesetzt. Habe zu dem Thema selbst auch eine Petition gestartet, um das Thema in ganz Deutschland zu vereinheitlichen oder gar ganz abzuschaffen <a class="theme-link-variant-1" href="https://www.openpetition.de/petition/online/abschaffung-der-hundesteuer-und-rasseliste-kein-tier-ist-illegal" rel="nofollow external noopener" target="_blank">www.openpetition.de/petition/online/abschaffung-der-hundesteuer-und-rasseliste-kein-tier-ist-illegal</a>

  • Nicht öffentlich Hürtgenwald

    am 04.12.2018

    Weil ich hier einen Verstoß gegen Artikel 3 des Grundgesetzes sehe. Ansonsten müssten ja Besitzer von Katzen, Pferden Mountain Bikes etc. ja auch Steuern zahlen.

  • Nadine Mannek Hürtgenwald

    am 03.12.2018

    Weil es mich selber betrifft!

  • am 02.12.2018

    Ziehe nach dort und habe einen Hund

  • am 02.12.2018

    Weil von der Hundesteuer nichts für Hunde oder deren Halter gemacht wird. Im Gegenteil, man muß sich auch noch vielen Gefallen lassen.

Werkzeuge für die Verbreitung der Petition.

Sie haben eine eigene Webseite, einen Blog oder ein ganzes Webportal? Werden Sie zum Fürsprecher und Multiplikator für diese Petition. Wir haben die Banner, Widgets und API (Schnittstelle) zum Einbinden auf Ihren Seiten.

Unterschreiben-Widget für die eigene Webseite

API (Schnittstelle)

/petition/online/petition-an-die-gemeinde-huertgenwald-hundesteuer-erst-ab-dem-3-hund/votes
Beschreibung
Anzahl der Unterschriften auf openPetition und gegebenenfalls externen Seiten.
HTTP-Methode
GET
Rückgabeformat
JSON