Environment

Petition gegen das geplante Hochwasserrückhaltebecken am Bitterbach

Petition is directed to
Stadt Lauf a. d. Pegnitz
466 Supporters 264 in Lauf an der Pegnitz
Petitioner did not submit the petition.
  1. Launched August 2018
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. dialogue
  5. failed

Bedingt durch den Klimawandel erhöht sich zunehmend das Risiko für Naturkatastrophen aller Art. Hierzu zählen auch mögliche Überschwemmungen. Aus diesem Grund ist es richtig und wichtig, dass die Stadt Lauf zusammen mit dem Freistaat Bayern versucht das Risiko möglicher Überschwemmungen zu minimieren.

Dennoch darf der Hochwasserschutz nicht auf Kosten der Umwelt gehen. Der beste Weg sich vor Naturkatastrophen zu schützen ist es, die Umwelt zu erhalten. Aus diesem Grund lehnen wir die Pläne der Stadt Lauf für den Bau eines Hochwasserrückhaltebeckens am Bitterbach ab. Wir fordern, dass stattdessen alternative Lösungen ernsthaft in Betracht gezogen und auch dann durchgeführt werden, wenn sie kostenintensiver sind.

Der momentane Plan sieht vor, hinter den Grundstücken der Straße "Am Bitterbach" ein Hochwasserrückhaltebecken und eine Mauer zu errichten. Hierzu müssten Zugangsstraßen für Baugeräte und -Material errichtet und der Baumbewuchs gerodet werden. Jedoch handelt es sich beim geplanten Baugebiet um einen sogenannten "Geschützten Landschaftsbestandteil", wo Rodungen ausdrücklich verboten sind. Dass das Gebiet das Prädikat "schützenswert" verdient, wird bei einer Betrachtung der örtlichen Flora und Fauna mehr als deutlich. Mehrere seltene und teils geschützte Tierarten, wie unter anderem der Biber, haben dort ihre Heimat gefunden. Diese würden sie, den aktuellen Plänen zufolge, verlieren.

Als Alternative schlagen wir vor, das ehemalige Naturbad auf der anderen Seite der "Eschenauer Straße" als Hochwasserrückhaltebecken zu nutzen und das bereits bestehende Wehr auszubauen, um so Umwelt- und Katastrophenschutz sinnvoll unter einen Hut zu kriegen. Auch wenn die Kosten höher wären, so würde hier doch ein Vorzeigeprojekt entstehen, bei dem deutlich wird, dass Naturschutz keine reine Kostenfrage darstellt.

Reason

Kurz zusammengefasst:

Wogegen sind wir: Die Errichtung eines Hochwasserrückhaltebeckens in seiner jetzt geplanten Form.

Wofür sind wir: Hochwasserschutz im Einklang mit der Natur durch die Alternativlösung Naturbad.

Über Ihre Unterschriften würden wir uns sehr freuen.

www.umweltschutz am Bitterbach.

Thank you for your support, Patrick Tattermusch from Lauf
Question to the initiator

News

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

pro

Die machen unseren Planeten noch gar kaputt..

contra

No CONTRA argument yet.

More on the topic Environment

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now