openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Petition zum Erhalt des Reliefs "Judensau" an der Wittenberger Stadtkirche Petition zum Erhalt des Reliefs "Judensau" an der Wittenberger Stadtkirche
  • Von: Matthias Lieschke mehr
  • An: Landtag von Sachsen-Anhalt Petitionsausschuss
  • Region: Sachsen-Anhalt mehr
    Kategorie: Kultur mehr
  • Status: Petition in Zeichnung
    Sprache: Deutsch
  • 20 Tage verbleibend
  • 167 Unterstützende
    99 in Sachsen-Anhalt
    1% erreicht von
    8.200  für Quorum  (?)

Petition zum Erhalt des Reliefs "Judensau" an der Wittenberger Stadtkirche

-

Das Sandsteinrelief aus dem Jahr 1305 befindet sich an der Südostecke der Kirche und zeigt einerseits einen Rabbiner, der einem Schwein unter den Schwanz schaut, andererseits Juden, die an den Zitzen der Sau trinken. Nun fordert ein "Bündnis zur Abnahme der Judensau im Reformationsjahr 2017" und der britische Theologe Richard Harvey die Entfernung dieses Reliefs durch die Stadt. Um den Druck zu erhöhen, sollen mehrere Mahnwachen abgehalten werden.

Diese Petition dient dem Erhalt des Judensau-Reliefs als Teil unserer Geschichte und Teil unserer Stadt!

Begründung:

Das Relief stellt einen Teil der deutschen Geschichte dar. Sollte es entfernt werden, drängt sich die Frage auf, welche historischen Kunstwerke folgen, weil sie zu einem Teil der Geschichte gehören, der heute lieber verdrängt wird? Die Auseinandersetzung mit der Vergangenheit und ihrer Darstellung sind ein unabdingbares Element, um ein reflektiertes und selbstreflexiven Geschichtsbewusstseins zu fördern und zu entwickeln. Hierfür benötigen wir geschichtliche Bezüge, welche unsere Einstellungen und unser Handeln prägen und beeinflussen.

Mehr Informationen: de.wikipedia.org/wiki/Judensau

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Kemberg, 17.05.2017 (aktiv bis 16.07.2017)


Neuigkeiten

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Das Relief stammt aus dem Jahr 1305 (andere Quellen: um 1440) und ist für mich als Zeitzeugnis unbedingt an der ihm zugedachten Stelle ohne wenn und aber zu erhalten! Auch Landesbischöfin Ilse Junkermann ist für einen Verbleib des Reliefs. Junkermann ...

PRO: Für mich als geborene und hier lebende Wittenbergerin gehört dieses Relief zur Stadtkirche dazu. Außerdem wurde 1996 die Stadtkirche !! mit !! Judensau zum UNESCO-Welterbe gekürt. 1988 wurde darunter im Pflasterbereich des Kirchplatzes bereits ein Mahnmal ...

CONTRA: es ist ein Spott-und Schmähbild ohnegleichen. Der Rabbi schaut der Sau unterm Schwanz durch in den Darm; dort sll die Thora (5 Bücher Mose) herstammen. Dass allein das schon sooo lange an einer evang.Kirche ausgestellt ist, ist einSkandal! Jeder Cjrist ...

CONTRA: The Judensau should be placed in a museum where it can be properly studied, discussed and learned from. It has no place on a Christian place of worship, where it defiles sacred space and perpetuates anti-semitic abuse of the Jewish people. It has no place ...

>>> Zur Debatte


Warum Menschen unterschreiben

Es ist Geschichte

Aus historischer Sicht hat es so zu bleiben, wie es ist ! ...oder sollte man geschichtliche Zusammenhänge ignorieren und nicht mehr verstehen ?

Ich bin Wittenberger, war damals dabei, wo die Gedenkplatte für die ehemaligen jüdischen Wittenberger an der Stadtkirche eingeweiht wurde, Luther war nicht der Gutmensch , wie viele denken..., er war auch gegen Juden..., das ist alles Geschichte, und ...

Nicht schon wieder Bilderstürmerei! Und was kommt als Nächstes?! Wird demnächst das Lutherhaus abgerissen, weil Luther dort die Hetz-Schrift gegen die Juden verfasst hat? Wird das KZ Buchenwald planiert, weil es an etwas erinnert, das in Deutschland ...

Die Judensau an der Wittenberger Sankt Marienkirche ist Teil deutscher Geschichte. Antisemitismus ist auch keine Erfindung Luthers, sondern war zu dieser Zeit weit verbreitet.

>>> Zu den Kommentaren


Formular auf der eigenen Webseite einbinden


Banner auf der eigenen Webseite einbinden

Code-Snippet Horizontal:      
Code-Snippet Vertikal:           
Code-Snippet Vertikal:           

Letzte Unterschriften

  • Nicht öffentlich Hamburg vor 3 Std.
  • Nicht öffentlich Frankfurt am Main vor 2 Tagen
  • Steffen Wirth Lutherstadt Wittenberg vor 2 Tagen
  • Roland F. Lutherstadt Wittenberg vor 3 Tagen
  • Ralf B. Lutherstadt Wittenberg vor 3 Tagen
  • Andreas W. Lutherstadt Wittenberg vor 4 Tagen
  • Mathias T. Berlin vor 4 Tagen
  • Detlef G. Lutherstadt Wittenberg vor 5 Tagen
  • Yvonne R. Halle (Saale) vor 6 Tagen
  • Herbert Stefan S. Lutherstadt Wittenberg vor 6 Tagen
  • >>> Alle Unterschriften

Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

 mz-web.de    Websuche    Facebook    mobil.mz-web.de    E-Mail  

Unterstützer Betroffenheit