Region: Germany
Welfare

Petition zur Verhinderung der Abschaffung von FSJ-Plätzen in Deutschland

Petition is directed to
Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
39 Supporters 39 in Germany
Collection finished
  1. Launched February 2022
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Der für den neunten März geplante Eckwertebeschluss des Bundeshaushaltes hat einen Gesetzesentwurf vorgelegt, der die vorhandenen Mittel für das FSJ im Bundeshaushalt 2023/2024 um 20% kürzen soll. Diese Abschaffung der Anzahl an FSJ-Stellen wird mit Geldeinsparung begründet.

Aus verschiedenen Gründen halte ich diese Maßnahme für logisch unschlüssig und ist aus meiner Sicht scharf zu kritisieren, da sie das Geld in einem Bereich einzusparen versucht, der gesellschaftlich einen hohen Stellenwert trägt und dessen Auswirkungen nicht unterschätzt werden dürfen.

Reason

Nicht nur, dass damit aktiv die Orientierung junger Erwachsener blockiert wird, auch die Grundlage der zukünftigen Berufe, die unterbesetzt sind und in denen dringenst Fachpersonal benötigt wird, wird genommen. Oftmals wird ein FSJ nämlich in gesellschaftlich tragenden Berufen (Krankenpflege, Altenpflege, Betreuung) abgeleistet, was sich öfter auch in einer festen Anstellung in diesem Bereich niederschlägt.

Auch für das Medizinstudium beispielsweise ist das FSJ ein tragender Bestandteil, da es eine aktive Rolle im Bewerbungsverfahren einnimmt.

Gerade während der Pandemie haben wir gelernt, was für eine Rolle solche gesellschaftlich tragenden Berufe spielen.

Hier sollten also eher meiner Meinung nach die FSJ-Stellen ausgebaut werden, anstatt sie zu reduzieren.

Zumal eine aktive Nachfrage an diesen Stellen besteht und diese Nachfrage auch oftmals höher als das Angebot an stellen ist.

Somit fordere ich, diesen Gesetzesentwurf zurückzunehmen.

Thank you for your support, Cay Grunsdorf from Essen
Question to the initiator

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Welfare

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now