Region: Berlin
Education

Präsenzbetrieb der Bibliotheken zum Lernen in Coronazeit

Petition is directed to
Abgeordnetenhaus von Berlin
23 Supporters 7 in Berlin
Collection finished
  1. Launched 02/07/2020
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Der Präsenzbetrieb, vor allem das Lernen in den Bibliotheken, vor allem an Universitätsbibliotheken sollte wieder, zumindest unter Abstandsregelungen und den überall üblichen Maßnahmen erlaubt werden. Und zwar ab sofort!

Reason

Das Leben hat bereits wieder begonnen und die meisten Bereiche des Lebens können unter gegebenen Maßnahmen wieder bestritten werden. Bisher gilt das leider nicht für den Betrieb in den Biblotheken und dass ist völlig unbegründet! Fitnesstudios oder Kneipen in denen sich mit Sicherheit eine Tröpfcheninfektion wesentlich einfacher ausbreitet sind geöffnet. Allerdings müssen Bibliotheken, in denen in der Regel nicht geschnaubt wird oder gegröhlt sowie umarmt oder ähnliches, sondern ruhig gearbeitet und das mit einer sehr gemäßigten Athmung, geschlossen bleiben, aber warum? Viele Studenten können nicht in Ruhe zu Hause lernen, da sie entweder in WGs, Studentenwohnheimen, kleinen Wohnungen oder bei der Familie sind und es schwierig ist sich dort vertiefen zu können. Dadurch entsteht eine Ungerechtigkeit gegenüber Studenten die einen ruhigen Platz finden können. Diese Ungerechtigkeit konnte gewöhnlich durch einen Ruhigen Platz in einer Bibliothek ausgeglichen werden und kann sie auch wieder! Öffnet die Bibliotheken JETZT für Präsenzbetrieb mit gegebenem Sicherheitsabstand und gebt eine schlüssige Begründung ab warum Stätten mit mehr körperkontakt und weniger Hygiene öffnen dürfen und Bibliotheken es es bisher nicht sollten!

Thank you for your support, Alexander Nuss from Berlin
Question to the initiator

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Education

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international