• Von: Alexander Pehn mehr
  • An: VERDI, Komba, Verband kommunaler Arbeitgeber
  • Region: Deutschland
    Kategorie: Gesundheit mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 117 Unterstützer
    Sammlung abgeschlossen

Pro 24 Stunden Dienst, auch in der Notfallrettung / Rettungsdienst

-

Ich möchte eine tarifvertragliche Öffnungsklausel im TVÖD erreichen, damit problemlos auch im Rettungsdienst weiter der gewohnte 24 Stundendienst beibehalten werden kann.

Begründung:

Laut der EU Rechtsprechung darf die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit nicht länger als 48 Stunden dauern. Dieses Urteil wird nun vielfach dazu genutzt, bestehende 24-Stunden-Schichten abzuschaffen bzw. durch 12- oder 8-Stunden-Schichten zu ersetzen.
Dies steht aber im Widerspruch zu den tarifvertraglich bzw. gesetzlich normierten Regelungen, die 24-Stunden-Schichten in Krankenhäusern und bei den Feuerwehren sinnvollerweise zulassen. Nur für den Rettungsdienst / Notfallrettung gibt es keine tarifvertragliche Lösung. Um diesen Widerspruch aufzulösen und um die kurzen Ruhephasen zwischen den Schichten im 12-Stunden-Turnus zu vermeiden und damit eine Verbesserung der Belastungssituation zu gewährleisten, ist es sinnvoll an den 24-Stunden-Schichten festzuhalten. Hierbei ist auf die Einsatz-Auslastung während der Schichten im Rahmen der Gefährdungsbeurteilungen zu achten.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

42855, 13.02.2014 (aktiv bis 12.04.2014)


Neuigkeiten

Ich habe einen Schreibfehler gefunden. Neuer Petitionstext: Ich möchte eine tariflichevertragliche tarifvertragliche Öffnungsklausel im TVÖD erreichen, damit problemlos auch im Rettungsdienst weiter der gewohnte 24 Stundendienst beibehalten werden kann. ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Im Prinzip geht es darum eine entsprechend ausreichend hohe Regenerationsphase nach dem Dienst zu erreichen. Diese ist gegenwärtig bei einer 48 Stunden Woche und in Wechselschicht mit Zwischendiensten etc. schlecht zu erreichen. Bei 24 Stunden Diensten ...

PRO: Ansich ist die Petition zu unterstützen, es sollte der Zusatz eingebracht werden: 24 h Dienste nur mit explizitem Verbot der Nebentätigkeit. Begründung: Für die meisten Arbeitnehmer in dem Bereich ist der 24h nur lukrativ wenn sie eine entsprechende Nebentätigkeit ...

CONTRA: 24 Stundendienst mag attraktiv erscheinen. In Berufssparten wie Rettungsdienst und Feuerwehr darf es jedoch auf keinen Fall 24 Stunden geben. Wer von den 24 Stwunden 18 Durcharbeitet, kann seinem Patienten nicht gerecht werden, kann nicht adäquat handeln, ...

CONTRA: 24 Stunden Dienste abzuschaffen ist genau der richtige Weg im Sinne einer "menschengerechten Gestaltung der Arbeitszeit", wie es auch das ArbZG fordert. Im Rahmen der Belastungssituation muss nach logischer Bewertung auch ein 12 Stunden Dienst in Frage ...

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Kurzlink