openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Pull-out from nuclear energy of the European Union within ten years! Pull-out from nuclear energy of the European Union within ten years!
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Europäischen Union; Commissariat à l’énergie ...
  • Region: Europäische Union
    Kategorie: Energie mehr
  • Status: Petent hat die Petition nicht eingereicht/übergeben.
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 25 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Pull-out from nuclear energy of the European Union within ten years!

-

Lösung: Schneller Ausbau der günstigen Solarenergie in den sonnenreichen europäischen Ländern, um in max. 10 Jahren ohne Kern/Atomenergie auszukommen.

Resolution: Fast expansion of the cheep solar energy in the sunniest countries all over Europe, that we pull-out from nuclear energy of the European Union within ten years!

Englische Version oben deutsche Verrsion s. unten! 100 Good Reasons Against Nuclear Power 100-gute-gruende.de/pdf/g100rs_en.pdf (English) 1. 1,000,000 years Nuclear waste remains a radiating threat for a million years. It takes about one million years for the radiation of the radioactive waste generated by nuclear power plants to decrease to a large extent. For this incredibly long period, the waste needs to be kept separate from humans and the biosphere. Provided the Neanderthal men had operated nuclear power plants 30,000 years ago and buried their waste somewhere in the ground, it would still emit lethal radiation - and we would have to know the places to avoid under all circumstances when digging holes in the ground. 2. Every three days, a "safety-relevant incident" occurs at a German nuclear power plant. Every year, the incident reporting unit of the Federal Agency for Radiation Protection receives 100 to 200 reports on incidents and other events relevant to nuclear safety that occur at German nuclear power plants.

RISKS OF NUCLEAR POWER Bernard L. Cohen, Sc.D. Professor at the University of Pittsburgh

Radiation: The principal risks associated with nuclear power arise from health effects of radiation. This radiation consists of subatomic particles traveling at or near the velocity of light---186,000 miles per second. They can penetrate deep inside the human body where they can damage biological cells and thereby initiate a cancer. If they strike sex cells, they can cause genetic diseases in progeny. www.physics.isu.edu/radinf/np-risk.htm

Nuclear power plant accidents: listed and ranked since 1952 How many nuclear power plants have had accidents and incidents? Get the full list and find out how they're ranked? www.theguardian.com/news/datablog/2011/mar/14/nuclear-power-plant-accidents-list-rank#data

Globale Risiken von Kernenergie und Kernwaffen Carl Friedrich von Weizsäcker-Zentrum für Naturwissenschaft und Friedensforschung Quelle und Bericht: www.znf.uni-hamburg.de/Folien2611.pdf

Bei einem Super-GAU in Deutschland müssen Millionen von Menschen mit schweren Gesundheitsschäden rechnen.

Eine Studie im Auftrag des Bundeswirtschaftsministeriums hat – unter Berücksichtigung der Erfahrungen von Tschernobyl – die zu erwartenden Gesundheitsschäden nach einem schweren Atomunfall in Deutschland abgeschätzt. Für den Fall eines Super-GAUs etwa im Atomkraftwerk Biblis rechnet sie mit 4,8 Millionen zusätzlichen Krebserkrankungen. Hinzu kommen alle anderen direkten und indirekten Gesundheitsschäden durch Strahlung, Evakuierung und Verlust der Heimat.

Alle drei Tage kommt es zu einem ›sicherheitsrelevanten Ereignis‹ in einem deutschen Atomkraftwerk. Die Störfallmeldestelle des Bundesamts für Strahlenschutz verzeichnet Jahr für Jahr zwischen 100 und 200 Störfälle und für die kerntechnische Sicherheit bedeutsame Ereignisse in deutschen Atomkraftwerken. 100-gute-gruende.de/lesen.xhtml?reasonCategory=3

Begründung:

Support and sign up the petition, because it concerns us all!

It is so important for our Europe and our World, to lead the way with a true sample.

Please redirect the petition to your friends, family, facebook ...

Thank you! :-) For a better world!

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Moers, 28.09.2013 (aktiv bis 27.03.2014)


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

CONTRA: Sorry, aber da kann man nicht wirklich dafür sein. Man sieht doch - gerade in Deutschland, Dänemark und Spanien, dass mit Sonnen- und Windstrom keine sichere und bezahlbare Stromversorgung möglich ist.



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer