Die Kündigung der Räumlichkeiten des Unten e.V. in Kassel - durch den Eigentümer Deutsche Bahn AG.

Begründung

Nach der großen Demonstration in der Kasseler Innenstadt zum Erhalt des Salzmanngebäudes, kam nun ein weiterer große Schock der für uns alle noch nicht ganz zu begreifen ist. Der kleine Club am Hauptbahnhof muss seine Location abgeben. Durch die Schließung des Unten geht ein weiteres Stück Jugend- & Subkultur in Kassel verloren.

Wir als Veranstalter, Künstler und Gästen möchten durch diese Petition zeigen wie wichtig uns das Unten am Hauptbahnhof ist und sie bitten über ihre Entscheidung der Kündigung der Location nachzudenken. Das Unten bringt Abwechslung für jung und alt in das Kassler Nachtleben. Zudem gibt es kleinen Veranstaltungsreihen die Möglichkeit sich in Kassel zu etablieren. Machen sie sich bewusst, dass die Jugend in Kassel immer weniger Anlaufplätze findet. Es kostet 2 Menschen die Vollzeitbeschäftigung und mehreren Mitarbeitern den Teilzeitjob. Viel Arbeit und Fleiß ist in das Projekt Unten geflossen. Nehmen Sie Konzerten und dem Nachtleben nicht den Schauplatz.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Die Raussens - Jan Goischke aus Kassel
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

Pro

Manier als Subkultur abtuen. Genau diese Subkultur,es ist kein Schimpfwort - es ist ein Lebensgefühl, eine Bereicherung - geht hier in Kassel langsam den Bach runter, wenn nur geschlossen, weggenommen und verboten wird. Jetzt sind alle aufgefordert endlich zusammen zu stehen und gemeinsam nach Lösungen zu suchen. Auch wenn ich weiß genug um die Ohren habe, hier will ich mitwirken und helfen - lasst es zu, hier sollte jeder seinen Beitrag leisten können.

Contra

Leute...Wenn das unten euch soviel bedeutet, kauft denn laden. Das hausrecht liegt beim Besitzer....Der deutschen Bahn und wenn die keine Lust mehr haben dann ist das halt so. Ganz einfach!