openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Rechtsanspruch für Offene Ganztagsbetreuung in Schulen Rechtsanspruch für Offene Ganztagsbetreuung in Schulen
  • Von: Christina Heßling mehr
  • An: Frau Sylvia Löhrmann Ministerium für Schule ...
  • Region: Nordrhein-Westfalen mehr
    Kategorie: Familie mehr
  • Status: Petition in Zeichnung
    Sprache: Deutsch
  • 27 Tage verbleibend
  • 236 Unterstützende
    206 in Nordrhein-Westfalen
    1% erreicht von
    29.000  für Quorum  (?)

Rechtsanspruch für Offene Ganztagsbetreuung in Schulen

-

In vielen Städten und Gemeinden gibt es keine ausreichende Versorgung mit OGS / OGTS / OGATA (Offener Ganztag) Plätzen an Schulen. Die Stadt zieht sich auf den fehlenden Rechtsanspruch zurück, da es jedoch inzwischen einen Rechtsanspruch für Kita-Plätze gibt, ist es nur folgelogisch einen Rechtsanspruch auch für die Kinderbetreuung in Schulen (nach dem Unterrichtsende) zu schaffen.

Begründung:

Viele Eltern sind von fehlenden Ganztagsplätzen betroffen, die Eltern werden außerdem in vielen Fällen erst sehr spät informiert und können kaum planen. Fehlende Ganztagsbetreuung bezieht sich zum einen auf die Kinderbetreuung unterhalb der Woche, aber auch auf die Schulferien (über das Jahr verteilt). Bitte unterstützen Sie zahlreich diese Petition um einen Rechtsanspruch - wie bei der Kinderbetreuung bis zur Einschulung bereits vorhanden! - zu unterstützen.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Bergisch Gladbach, 20.04.2017 (aktiv bis 19.07.2017)


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

CONTRA: Mir fehlt die Angabe wie die Eltern das finanzieren wollen, wenn Ihr Wunsch denn umgesetzt wurde.


Warum Menschen unterschreiben

Wer hat keine Kinder und ist nicht davon betroffen?

Eine verläßliche Betreuung von Grundschulkindern am Nachmittag ist die Grundlage für Berufstätigkeit der Eltern. Berufstätigkeit muß auch für Frauen möglich sein, sie sind gut ausgebildet und motiviert. Es muß genauso einen gesetzlichen Anspruch auf ...

Ich hatte vor 15 Jahren schon dasselbe Problem (OGS gab es noch nicht, nur wenige Randstundenplätze) und war damals völlig empört, wie vorsintflutlich das alles ist. Scheint sich nicht viel geändert zu haben.

Ich mußte auch um einen Platz kämpfen.

Rechtssicherheit gibt es bis zum Alter von 6 Jahren und dann müssen die Eltern ihren Job kündigen damit die Kinder versorgt sind? Dazu kommt das es dauerhaft nur mit Multiprofessionellen Team in den Schulen möglich ist die Inklusion vernünftig und da ...

>>> Zu den Kommentaren


Formular auf der eigenen Webseite einbinden


Banner auf der eigenen Webseite einbinden

Code-Snippet Horizontal:      
Code-Snippet Vertikal:           
Code-Snippet Vertikal:           

Letzte Unterschriften

  • Nicht öffentlich Köln vor 5 Tagen
  • Daria H. Z. Mutterstadt vor 6 Tagen
  • Nicht öffentlich Emsdetten vor 8 Tagen
  • Nicht öffentlich Siegburg am 02.06.2017
  • Ulrike R. Erftstadt am 02.06.2017
  • Nicht öffentlich Köln am 30.05.2017
  • Nicht öffentlich Düsseldorf am 30.05.2017
  • Johanna G. Kürten am 24.05.2017
  • Silke D. Duisburg am 19.05.2017
  • Annette H. Mönchengladbach am 18.05.2017
  • >>> Alle Unterschriften

Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

 Facebook    Websuche    E-Mail  

Unterstützer Betroffenheit