openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Rentensystem nach Beispiel Österreichs Rentensystem nach Beispiel Österreichs
  • Von: Matthias Pfeffer mehr
  • An: Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags ...
  • Region: Deutschland mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
    Sprache: Deutsch
  • Sammlung beendet
  • 15 Unterstützende
    14 in Deutschland
    Sammlung abgeschlossen.

Rentensystem nach Beispiel Österreichs

-

Die Altersrente reicht für viele Menschen nicht für ein auskömmliches Leben im Alter, obgleich viele Jahre in die Rentenversicherung einbezahlt wurde.

Im Gegensatz dazu erhalten viele Politiker und Beamte eine Pension die 13-mal im Jahr ausbezahlt wird und selbst bei 100-jähriger Einzahlung in das Rentensystem nicht erreicht werden kann.

Diese Überversorgung ist ungerecht und baut die Zweiklassengesellschaft weiter aus. Die Schere zwischen armen und eichen Rentnern wird dadurch verstärkt. Gegenmaßnahmen wie z.B. Riester haben den Finanzkonzerne Millionen beschert - den Betroffenen nichts.

Aus gegebenen Anlass schlage ich vor, dass Beamte, Selbständige und alle Politiker zukünftig mit in das Rentensystem einzahlen, wie es in Österreich bereits praktiziert wird. Dort ist eine Durchschnittsrente 500 Euro höher als in Deutschland.

Mit dieser Maßnahme schaffen wir Gerechtigkeit.

Menschen, die beruflich ohne Überzeugung und Glaubwürdigkeit, nur aus Gründen der persönlichen Bereicherung verantwortungsvolle Aufgaben im Staat übernehmen werden dadurch ersetzt, durch authentische, überzeugte und vertrauensvolle Gleichberechtigte Bürger, die Ihre Entscheidungen unmittelbar erleben können.

Begründung:

Die Menschen haben ein Recht auf ein funktionsfähiges Rentensystem, da nach einem arbeitsreichen Leben in dem man Steuern bezahlt hat und für die Gemeinschaft viel beigetragen wurde eine auskömmliche Rente vom Staat gewährleistet werden muss.

Nicht nur für eine oder zwei Gruppen in der Gesellschaft, sondern für alle.

Die Beamten-Überversorgung ist nicht mehr zeitgemäß und stört das soziale Gleichgewicht in einer Gesellschaft die immer stärker auseinander bricht.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Neu-Ulm, 29.11.2016 (aktiv bis 28.05.2017)


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf