openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Die Resolution 2079 endlich umsetzen Die Resolution 2079 endlich umsetzen
  • Von: Frank Möhle mehr
  • An: Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
  • Region: Deutschland mehr
    Kategorie: Familie mehr
  • Status: Petition in Zeichnung
    Sprache: Deutsch
  • 183 Tage verbleibend
  • 223 Unterstützende
    216 in Deutschland
    0% erreicht von
    110.000  für Quorum  (?)

Die Resolution 2079 endlich umsetzen

-

In Deutschland werden Väter bei Trennungen seit JAHRZEHNTEN diskriminiert!

So ist seitens Jugendämtern und Familiengerichten weder ein etwa hälftiger Umgang mit den Kindern gewollt, noch ist das gemeinsame Sorgerecht das Papier wert, auf dem es steht (und es ist auch ganz schnell wieder komplett auf die Mutter übertragen).

Die Resolution 2079 des Europarates setzt sich dafür ein, daß Kinder beide Eltern haben.

familiefamilienrecht.wordpress.com/2015/10/12/europarat-unterzeichnet-resolution-zur-doppelresidenz-als-standardmodell/

Begründung:

Viele Hunderttausend Väter dürfen sich nicht so um ihre Kinder kümmern, wie sie selbst, und sogar die Kinder, dies wollen. Dies muß aufhören!

Die Umsetzung der Resolution 2079 ist seit ihrem einstimmigen Beschluss im Oktober 2015 überfällig.

PS: Die Werbung für diese Petition finanziert sich auch aus dem zugehörigen Shirt unter shop.spreadshirt.de/kommzupapa/resolution+2079-A107316517?noCache=true

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Köln, 23.01.2017 (aktiv bis 22.01.2018)


Neuigkeiten

isso

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument


Warum Menschen unterschreiben

Für Trennungskinder sind BEIDE Elternteile wichtig. Ein Kind sollte und braucht seine Eltern zu gleichen Teilen, sowie auch die Väter Ihre Plficht erfüllen sollen, Ihr Kind auf das Leben vorzubereiten.

Gleichberechtigung von Vater und Mutter. Was man als Vater durchmachen muss ist schrecklich.

Weil der zeitige Gesetze,dient dem Scheidungsindustrie und meine Kind größte Schaden verursacht hat sonst NICHT.

Weil es um unsere Kinder geht!!!

Damit endlich die Kinder zu ihrem Recht kommen

>>> Zu den Kommentaren


Formular auf der eigenen Webseite einbinden


Banner auf der eigenen Webseite einbinden

Code-Snippet Horizontal:      
Code-Snippet Vertikal:           
Code-Snippet Vertikal:           

Letzte Unterschriften

  • Nicht öffentlich Treuen vor 7 Tagen
  • Mauricio P. Leverkusen vor 9 Tagen
  • Nicht öffentlich Dresden am 10.07.2017
  • Mandy K. Dresden am 07.07.2017
  • Nicht öffentlich Dresden am 07.07.2017
  • Ronny W. Dresden am 06.07.2017
  • Nicht öffentlich Hamburg am 26.06.2017
  • Handschriftlich Hamburg am 26.06.2017
  • Dirk D. Bexbach am 25.06.2017
  • Marc H. Korbach am 22.06.2017
  • >>> Alle Unterschriften

Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Unterstützer Betroffenheit