Region: Garbsen
Dialogue
Welfare

Restaurant Helena muss bleiben!

Petition is directed to
Bürgermeister Christian Grahl
1,421 Supporters 1,065 in Garbsen
Collection finished
  1. Launched July 2021
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Die Bäderfrage beschäftigt die Stadt Garbsen leider schon seit langem. Der neueste Coup von Bürgermeister Grahl: Savvas Simeonidis, der Wirt vom Restaurant Helena im Hallenbad Planetenring erhielt vor einigen Wochen die Mitteilung, dass der Pachtvertrag nicht verlängert wird. Ohne Vorankündigung und unpersönlich per Post.

In den Plänen für die Sanierung des Hallenbades sei ein Restaurant nicht mehr eingeplant.

Lieber Herr Grahl, Sie haben die Möglichkeit die Pläne für das geplante Schwimmbad ändern zu lassen. Es kann nicht sein, dass Sie still und heimlich einem der beliebtesten Restaurants in Garbsen die Existenzgrundlage entziehen.

Die beauftragten Architekten, die sich um die neuen Pläne kümmerten, haben es versäumt eine Möglichkeit zu finden, um das Restaurant in den neuen Plänen zu erhalten.

Reason

Das Restaurant Helena in Garbsens Stadtteil Auf der Horst besteht schon seit 13 Jahren. Nun wird der Vertrag von Savvas Simeonidis (65) nach der ohnehin schon schweren Zeit durch die Corona-Pandemie nicht verlängert. Von 1986-2008 hatte er zuvor ein Restaurant im Planetencenter. Auch das musste er aufgrund des Umbaus aufgeben. Insgesamt betreibt er seit 34 Jahren schon ein Restaurant in Garbsen. „Ein mal ist ja noch okay, aber jetzt zum zweiten Mal das Restaurant aufgeben zu müssen, und nicht aus eigenen Beweggründen, das ist zu viel“, so Simeonidis.

Das Restaurant ist ein beliebter Treffpunkt für Leute aus ganz Garbsen und Umgebung. Ob Abende auf der Kegelbahn oder Feiern im Saal - es hat schon viele unvergessliche Abende gegeben.

In jedem Schwimmbad gehört ein Restaurant fest dazu. Erst hat der Bürgermeister stolz verkündet, wer das Restaurant im Badepark Berenbostel übernehmen wird, und dabei wird nicht nur einem langjährigen Pächter die Existenzgrundlage entzogen, der auch eine Verantwortung für seine Mitarbeiter trägt, sondern auch den Bürgern Garbsens wird eine der beliebtesten Anlaufstellen für authentisches griechisches Essen genommen.

Die Begründung, das neue Schwimmbad sei hauptsächlich auf den Schwimmsport ausgelegt, und Freizeitschwimmer seien nicht mehr der primäre Fokus, ist nicht nachvollziehbar. Viele der Kunden des Restaurants sind nicht vorher im Schwimmbad. Darüber hinaus genehmigen sich auch Sportler nach der Betätigung regelmäßig Mahlzeiten.

Wir sind der Ansicht, dass es eine Lösung für das Hallenbad geben muss, die das Restaurant Helena mit einschließt.

Thank you for your support, Detlef Rother from Garbsen
Question to the initiator

News

  • Liebe Unterstützende!

    Es gibt neues zur Petition „Helena muss bleiben“.

    Wie vom Bürgermeister zugesagt, kam es vor einer Woche, am Donnerstag, den 28.10.21, zu einem ersten Gespräch zwischen
    dem Betreiber des Restaurant Helena, dem ehemaligen sowie dem neuen Bürgermeister Garbsens,
    zwei Vertretern der CDU-Fraktion des Stadtrates, einem Vertreter der Bauverwaltung Garbsens und mir als Initiator der Petition.

    Die Bauverwaltung hatte die Präsentation zum Planungsentwurf der beauftragten Architekten als Diskussionsgrundlage dabei.
    Da im Gespräch das zu sanierende Hallenbad als das zukünftiges Sportbad bezeichnet wurde, bat ich um Aufklärung, ob zur Erlangung
    von Fördermitteln für Sportstätten des Landes Niedersachsen das Bad als Sportbad geführt... further

  • Liebe Unterstützende,

    leider habe ich die vorherige Nachricht zu vorschnell abgeschickt, ohne die E-Mail des Bürgermeisters anzufügen. Ich bitte um Nachsicht. Hier nun die Antwort von Herrn Dr. Grahl auf meinen offenen Brief und meine Antwort auf seine E-Mail:

    ___

    Sehr geehrter Herr Rother,

    es ist anerkennenswert, wie engagiert Sie sich für den Gastronomen stark machen. Auch ich schätze das Helena sehr und kann deshalb gut nachvollziehen, dass sich so viele Unterzeichner für den Erhalt aussprechen. Allerdings ist schon lange kommuniziert und nicht rückgängig zu machen, dass eine Sanierung des Hallenbads nicht gleichzeitig mit dem Erhalt der Gastronomie möglich ist.

    Der Pächter wusste seit 2017, dass er innerhalb der nächsten wenigen... further

  • Liebe Unterstützer,

    ich habe von Herrn Antwort erhalten. Diese finden sie anliegend. Meine Antwort auf sein Schreiben habe ich hier eingefügt.

    Mit freundlichen Grüßen
    Detlef Rother

    ___

    Sehr geehrter Herr Grahl,

    gerne komme ich Ihrem Wunsch nach, Ihr Mail auf der Petitionsplattform zu veröffentlichen.
    Ich stimme Ihnen zu, dass die volle Transparenz wichtig ist. Deshalb erwarte ich auch,
    dass die Auftragsvergabe an die Architekten mit den Planungsvorgaben der Stadt und die
    resultierenden Planungen der Architekten öffentlich ausgelegt werden.
    Niemand kann nachvollziehen, warum das Baurecht und die Barrierefreiheit eine Vergrößerung
    des Bades um 550m² (das ist die vermietete Gastronomiefläche) erfordern.

    Mit freundlichen Grüßen
    Detlef Rother

Not yet a PRO argument.

Nichts

More on the topic Welfare

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now