openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Rettet das syrische Volk! Wirtschaftssanktionen sind unzulässige Kollektivstrafen. Rettet das syrische Volk! Wirtschaftssanktionen sind unzulässige Kollektivstrafen.
  • Von: Verein syrischer Immigranten in Deutschland ... mehr
  • An: Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
  • Region: Deutschland mehr
    Kategorie: Außenpolitik mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Sammlung beendet
  • 652 Unterstützende
    380 in Deutschland
    Sammlung abgeschlossen.

Rettet das syrische Volk! Wirtschaftssanktionen sind unzulässige Kollektivstrafen.

-

Die syrischen Immigranten, deren Angehörige und Freunde fordern die Aufhebung der Wirtschaftssanktionen gegen Syrien!

Wir, die syrischen Immigranten in Deutschland, trauern um unsere Verwandten, um die Infrastruktur des Landes, um unsere zivile und religiöse Freiheit, um die Kulturschätze des Landes, um Kirchen und Moscheen und um das syrische Volk. An dieser ungerechtfertigten Zerstörung Syriens waren Staaten beteiligt, die sich als Hüter der westlichen Ideale und Werte verstehen und Menschenrechte, Demokratie und Freiheit aller Art auf ihre Fahnen geschrieben haben.

Nato-Staaten mit ihren Verbündeten wie Saudi-Arabien und die sonstigen so demokratieliebenden Staaten versuchen seit fast vier Jahren mit Terror, verdeckten Operationen, Kriegen unter falscher Flagge und Sanktionen Syrien, den einzigen, säkularen Staat im Nahen Osten zu zerstören. Mit Hilfe medialer PR-Maßnahmen wurden die Ereignisse in Syrien irreführend dargestellt, um die zerstörerischen Machenschaften in Syrien zu rechtfertigen.

Massaker an der Zivilbevölkerung, Zerstörung von Kulturstätten, Einsatz von Giftgas wurden wiederholt vor wichtigen Entscheidungen des Sicherheitsrats oder vor Treffen der sogenannten „Freunde Syriers“ durchgeführt und ohne jegliche Prüfung der syrischen Armee in die Schuhe geschoben. Grausamkeiten, die wie bestellt von den Terrorgruppen durchgeführt wurden, wurden dann als Grund und Rechtfertigung für die Verhängung von Sanktionen aller Art und den Abbruch der diplomatischen Beziehungen durch viele Nato-Staaten und arabische Staaten fast gleichzeitig vorgenommen.

Wir verstehen die Mitwirkung der deutschen Regierung an den sehr traurigen Ereignissen in Syrien nicht. Weder wir als syrische Immigranten noch unsere frühere Heimat Syrien haben Deutschland in irgendeiner Weise geschadet. Oder ist die mangelnde Willfährigkeit Syriens gegenüber der USA Grund genug, damit die deutsche Regierung in Syrien einen Feind sieht, den es zu zerstören gilt?

Ungeachtet der permanenten medialen Fehlinformation konnten unsere Freunde, die besonderes Interesse an den Ereignissen in Syrien zeigten, nicht verstehen, wie Deutschland sich unter anderem mit Staaten wie Saudi-Arabien verbinden konnte, um in Syrien Menschenrechte, Demokratie und Religionsfreiheit zu fordern.

Nun will die deutsche Regierung mit 60 anderen Staaten – Saudi-Arabien und Katar inbegriffen – verstärkt die Terroristen in Syrien bekämpfen. 60 Staaten bekämpfen nun diejenigen, die sie vorher unterstützten und jetzt noch unter veränderter Benennung verdeckt unterstützen. Sind etwa die sogenannten Freiheitskämpfer abgezogen und mit anderen vertauscht worden, die jetzt Terroristen heißen?

Die Syrische Arme kämpft zurzeit auch wirklich gegen alle Terrorgruppen: IS, Nussra, FSA und Moslem Brüder. Die deutsche Regierung spricht nicht mehr von Regimewechsel und ist quasi eine Verbündete Syriens in der Terroristenbekämpfung. Sanktionen sind kollektive Bestrafungen, die besonders die arme Bevölkerung treffen und als Krieg mit anderen Mitteln bezeichnet werden.

Also Krieg gegen Verbündete?

Wir fordern die Aufhebung der Wirtschaftssanktionen gegen Syrien und bitten unsere deutschen Mitbürger, uns zu unterstützen, indem auch sie fordern: Aufhebung der Wirtschaftssanktionen gegen Syrien!

Begründung:

Hintergrund-Information Jürgen Todenhöfer schreibt in einem Gastbeitrag zum „Bürgerkrieg“ in Syrien:„ Kriege leben von der Lüge. Kaum ein Krieg wurde jedoch so falsch dargestellt wie der Syrienkrieg. Radikale Extremisten kämpfen nicht für Demokratie, sondern für eine Diktatur religiöser Fanatiker“. Er schreibt weiter: „Dass das christlich-missionarische Amerika inzwischen de facto an der Seite von Al Qaida kämpft und dabei das Ursprungsland des Christentums zerstört, ist an Absurdität kaum zu übertreffen.“ „Ich bin ein Freund des syrischen Volkes, das an diesem Krieg zerbricht. Der einen Anspruch darauf hat, dass man das Netz der Lügen zerreißt, das ihn trägt.“ www.tagesspiegel.de/meinung/andere-meinung/gastbeitrag-zum-buergerkrieg-in-syrien-die-absurditaet-des-krieges/9747612.html

Die Glaubwürdigkeit der hiesigen Medien und ihren Beitrag zu Irreführung der Bevölkerung: Udo Ulfkotte hat in seinem Buch „ gekaufte Journalisten“ und in folgendem Gespräch über 300 renommierte korrupte und von Lobbys abhängig Journalisten berichtet. www.compact-online.de/udo-ulfkotte-ein-insider-packt-aus/

Eine Kabarettsendung von „Die Anstalt“ zum gleichen Thema. www.youtube.com/watch?v=VvTWo5ZGcNA

Die Geheimdienste und das Terror-Management. Auch in Syrien. Bericht von Christoph Hörstel: www.youtube.com/watch?v=cUOcG-u6KyU

Peter Scholl-Latour erklärt in Merkur-online.de: „Der Unterschied zu anderen Kriegsgebieten ist, dass die Revolution nicht im Land begonnen hat, sondern von außen hineingetragen wurde. Inzwischen ist so ziemlich allen klargeworden, dass die sogenannte Freie Syrische Armee, die vom Westen aufgerüstet wurde und auf die man große Hoffnungen gesetzt hat, durch extremistische und Salafistische Bewegungen an den Rand gedrängt wird. Gruppen, die sich offen zu El Kaida bekennen, geben inzwischen den Ton an“. www.merkur-online.de/aktuelles/politik/peter-scholl-latour-interviewmuenchner- merkur-syrien-aegypten-islam-zr-3292250.html

Tausende bewaffnete Männer überqueren die Libanesisch-Syrische Grenze. www.youtube.com/watch?v=IVKzxobiWE4

Die Wahrheit über Syrien, Univ. Prof. Dr. Günter Meyer Die Demonstranten bestehen zum Großteil aus Terroristen, die viel mehr Tote zu verbuchen haben als die syrische Armee. Es geht den westlichen Mächten vor allem darum, die Achse Iran-Syrien-Hisbollah auszuschalten. Er berichtet ebenfalls, dass aus Libyen 600 Mujahedin eingeflogen wurden. Dies wurde von der CIA initiiert, um einen Bürgerkrieg zu forcieren und Syrien zu schwächen. Er erwähnt auch, dass der Großteil des syrischen Volks hinter Assad steht, wie aus einer Umfrage aus Katar (Verbündeter der USA) hervorgeht. medien-luegen.blogspot.de/2012/01/die-wahrheit-uber-syrien-univ-prof-dr.html

Wahrheit aus Syrien/Gegenteil der Mainstream-Medien Bericht von Christoph Hörstel vom März 2012 www.youtube.com/watch?v=1RgvOn1wwtU

Weiterführende Beiträge: www.youtube.com/watch?v=VvTWo5ZGcNA www.youtube.com/watch?v=nMhv4XBJ8fs medien-luegen.blogspot.de/2012/01/die-wahrheit-uber-syrien-univ-prof-dr.html www.compact-online.de/udo-ulfkotte-ein-insider-packt-aus/ www.youtube.com/watch?v=6l_OFRIERTk infowars.wordpress.com/2013/01/28/belgischer-abgeordneter-uber-anschlage-unter-falscher-flagge-und-inszenierten-terrorkrieg/ iranbild.de/2493/ehemalige-franzoesisch-premierminister-daesh-isis-ist-der-sohn-desarroganten-westens/ www.youtube.com/watch?v

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Dissen, 14.02.2015 (aktiv bis 13.08.2015)


Neuigkeiten

Verbesserung Neuer Petitionstext: Wir Die syrischen Immigranten, deren Angehörige und Freunde fordern die Aufhebung der Wirtschaftssanktionen gegen Syrien! Wir, die syrischen Immigranten in Deutschland, trauern um unsere Verwandten, um ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

 Facebook    E-Mail    Websuche