Der Wildpark Schloss Tambach soll zum Ende des Jahres 2014 schließen. Es ist den Betreibern auf Dauer nicht mehr möglich, eigene Mittel zur Aufrechterhaltung des Parks einzubringen. Wir möchten, dass die öffentliche Hand (Kommunen, Kreis, Bezirk usw.) sich für den Erhalt des Parks einsetzt. Dabei zählen wir vor allem auf finanzielle Hilfe durch den Landkreis und seine Mithilfe bei der Erschließung weiterer Einnahmequellen.

www.facebook.com/rettetdenwildparktambach

Begründung

Der Wildpark Schloss Tambach begleitet viele Familien aus der Region seit ihrer Kindheit und ist damit eine Institution geworden. Sein Freizeit- und Erholungswert für die ganze Region ist ohne jeden Zweifel von enormer Bedeutung. Er spielt eine wichtige Rolle im Tourismus und stellt in einer strukturell eher schwachen Region auch einen Standortfaktor dar, indem er Familien von anzuwerbenden Führung-/Fachkräften einen Anziehungspunkt bietet. Darüber hinaus bindet er Kaufkraft und ist auch als Arbeitgeber mit (saisonal unterschiedlich) zwischen 12 und 18 Arbeitnehmern. Selbstverständlich spielt der Park auch eine pädagogisch wertvolle Rolle und vermittelt Kindern und Jugendlichen einen Bezug zu Tier und Natur. Dies beweisen die zahlreichen Kindergartengruppen und Schulklassen, die den Park aufsuchen. Auch Behinderteneinrichtung sind häufig im Park gesehene Gäste. Die Ruhe und Weite des Park sowie die Tiere üben einen positiven Einfluss auf all diese Menschen aus.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

Pro

Ja, es ist sinnvoll! Wer mit Kindern bei Tagesanbruch in den Wald geht, der stört das sowieso schon tagsüber und abends von Joggern, Nordic Walkern, Quadfahrern, Reitern, normalen Erholungsuchenden und verständlicherweise Bauern gestresste wirkliche Wild. Es kann zu diesen Zeiten nicht außerhalb äsen und muss unvermeidlich sich im Wald ernähren. Die Folgen sollten bekannt sein. Außerdem wid niemand mit Kindern etwas zu sehen bekommen, da das Wild die Menschen längst gewittert hat - ist halt kein Fernsehen. Im Wildpark sind die Tiere den Menschen gewohnt und gut zu beobachten.

Contra

Ich empfehle mal diesem Link zu folgen: www.facebook.com/ajax/sharer/?s=22&appid=25554907596&p[0]=100000873054351&p[1]=790081841030910&profile_id=100000873054351&share_source_type=unknown&__av=100000590435972 Das Haus zu Ortenburg versucht hier Defizite zu sozialisieren, legt jedoch auch auf Nachfrage hin keine Zahlen offen.