Culture

Rettet die AGs - rettet die Schulmusik!

Petition is directed to
Ministerium für Kultus, Jugend, Sport Baden-Württemberg
13.101 Supporters 11.951 in Baden-Württemberg
57% from 21.000 for quorum
  1. Launched 13/07/2020
  2. Time remaining 16 days
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Ziel dieser Initiative ist es, dass Arbeitsgemeinschaften (AGs) wie Chöre, Orchester, Theatergruppen usw. sowie das Singen und Spielen von Blasinstrumenten in der Schule unter Einhaltung eines Hygienekonzepts, wie es z. B. für Jugendmusikschulen oder rheinland-pfälzische Schulen gilt, auch in Baden-Württemberg zu erwirken.

Abgewendet werden sollen damit folgende drei Passagen des Schreibens: 1. „Eine jahrgangsübergreifende Gruppenbildung ist grundsätzlich nicht möglich.“ (S. 2) 2. „Die Regelungen zur Gruppenzusammensetzung gelten auch für Arbeitsgemeinschaften bzw. den Ergänzungsbereich und für den Ganztag.“ (S. 2) 3. „Singen in geschlossenen Räumen ist ausgeschlossen, dies gilt auch für die Verwendung von Blasinstrumenten.“ (S. 3)

Quelle: Konzept für einen Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen an den auf der Grundschule aufbauenden Schularten vom 7.7.2020, S. 2-3, (Baden-Württemberg):

km-bw.de/site/pbs-bw-km-root/get/documents_E788713641/KULTUS.Dachmandant/KULTUS/KM-Homepage/Artikelseiten%20KP-KM/1_FAQ_Corona/2020%2007%2007%20Anlage_Konzept_R%C3%BCckkehr_Regelbetrieb.pdf

Reason

Im Gegensatz zu Jugendmusikschulen und Schulen anderer Länder (z.B. Rheinland-Pfalz) sollen im kommenden Schuljahr (2020/21) die Bildung jahrgangsübergreifender Gruppen, das Singen sowie Spielen von Blasinstrumenten weiterhin grundsätzlich untersagt bleiben! Dies bedeutet ein Verbot sämtlicher AGs. Es dürfen demnach keine Chöre, Orchester, Theater- und Musical-Gruppen, Sport-AGs oder sonstige Gruppen wie die Schülermitverantwortung (SMV) stattfinden. In Anbetracht der kommenden Lockerungen im gesellschaftlichen und schulischen Bereich (keine Abstandsregeln nach den Sommerferien), abweichender Regelungen in Musikschulen und Schulen anderer Bundesländer (z.B. Rheinland-Pfalz) und unter Berücksichtigung des aktuell niedrigen Infektionsgeschehens, stehen die Regelungen in keinem akzeptablen Verhältnis zu dem dadurch entstehenden Schaden für die Persönlichkeitsbildung, musikalische Entwicklung und das Engagement der Schülerinnen und Schüler im Rahmen der Schulgemeinschaft. Deshalb muss das Inkrafttreten des vorliegenden Konzepts unbedingt verhindert werden! Da die geplanten Reglungen Auswirkungen auf die Planungen des nächsten Schuljahres haben (Lehrerstellen, Lehrerdeputate, Stundenpläne etc.) und auch mit finanziellen Einsparungen einhergehen, ist zu erwarten, dass es selbst bei dauerhaft geringem Infektionsgeschehen nur schwer möglich sein, einmal in Kraft getretene Regelungen wieder rückgängig zu machen. Deshalb ist es dringend notwendig, dass die AG-Stunden möglichst in vollem Umfang erwalten werden!

Translate this petition now

new language version

News

Für Musikschulen gibt es in Ba-Wü bereits entsprechende Konzepte, Musikschulchöre und -orchester dürfen unter bestimmten Auflagen wieder proben und Konzerte veranstalten - warum soll das an den Schulen nicht möglich sein? Diese Ungleichbehandlung ist einfach unverständlich.

aus wissenschaftlicher Sicht sind die Maßnahmen sinnvoll und notwendig, um länger anhaltende Schäden von Wirtschaft und Leben abzuhalten

Why people sign

  • 8 hours ago

    Unsere Kinder bauchen die ihre Musik!

  • 17 hours ago

    Gemeinsames, altersübergreifendes Musizieren habe mich selbst geprägt. Auch singen muss in Coronazeiten mit den notwendigen Schutzmaßnahmen möglich sein. Es wurde eh zu wenig gesungen und nun sollen die Kinder noch einen Nachteil haben, nur weil sie das Pech haben, in Baden-Württemberg zu leben...

  • Gérard Deleye Trossingen

    1 day ago

    Ancien Professeur de musique Jugendmusikschule

  • Christine Kukula Saarbrücken

    1 day ago

    Singen ist meiner Ansicht nach ein Lebenselixier. Wissenschaftlich ist nachgewiesen, dass es physiologisch und psychologisch positive Auswirkungen hat. Zudem fördert es die Gemeinschaft. Das Singen an Schulen zu verbieten ist für mich ein Unding. Die Einschränkungen durch Corona verursachen jetzt schon psychische Leiden. Es ist nicht das Singen, was gefährlich ist, es geht darum den Rahmen abzustecken, in dem gesungen wird. Singen ganz zu verbieten ist für mich ein No Go.

  • Not public Freiberg

    1 day ago

    Weil man Sohn eine Orchesterklasse besucht und somit ab nächstem Schuljahr keinen richtigen Orchesterunterricht haben wird bzw. kein Spielen der Instrumente erlaubt ist ....

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/rettet-die-ags-rettet-die-schulmusik/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Culture

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now