Kultur

Rettet die AGs - rettet die Schulmusik!

Petition richtet sich an
Ministerium für Kultus, Jugend, Sport Baden-Württemberg
13.129 Unterstützende 11.973 in Baden-Württemberg
57% von 21.000 für Quorum
  1. Gestartet 13.07.2020
  2. Sammlung noch 12 Tage
  3. Einreichung
  4. Dialog mit Empfänger
  5. Entscheidung
Ich bin einverstanden, dass meine Daten gespeichert werden. Der Petent kann meinen Namen und Ort einsehen und an den Petitionsempfänger weiterleiten. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Ziel dieser Initiative ist es, dass Arbeitsgemeinschaften (AGs) wie Chöre, Orchester, Theatergruppen usw. sowie das Singen und Spielen von Blasinstrumenten in der Schule unter Einhaltung eines Hygienekonzepts, wie es z. B. für Jugendmusikschulen oder rheinland-pfälzische Schulen gilt, auch in Baden-Württemberg zu erwirken.

Abgewendet werden sollen damit folgende drei Passagen des Schreibens: 1. „Eine jahrgangsübergreifende Gruppenbildung ist grundsätzlich nicht möglich.“ (S. 2) 2. „Die Regelungen zur Gruppenzusammensetzung gelten auch für Arbeitsgemeinschaften bzw. den Ergänzungsbereich und für den Ganztag.“ (S. 2) 3. „Singen in geschlossenen Räumen ist ausgeschlossen, dies gilt auch für die Verwendung von Blasinstrumenten.“ (S. 3)

Quelle: Konzept für einen Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen an den auf der Grundschule aufbauenden Schularten vom 7.7.2020, S. 2-3, (Baden-Württemberg):

km-bw.de/site/pbs-bw-km-root/get/documents_E788713641/KULTUS.Dachmandant/KULTUS/KM-Homepage/Artikelseiten%20KP-KM/1_FAQ_Corona/2020%2007%2007%20Anlage_Konzept_R%C3%BCckkehr_Regelbetrieb.pdf

Begründung

Im Gegensatz zu Jugendmusikschulen und Schulen anderer Länder (z.B. Rheinland-Pfalz) sollen im kommenden Schuljahr (2020/21) die Bildung jahrgangsübergreifender Gruppen, das Singen sowie Spielen von Blasinstrumenten weiterhin grundsätzlich untersagt bleiben! Dies bedeutet ein Verbot sämtlicher AGs. Es dürfen demnach keine Chöre, Orchester, Theater- und Musical-Gruppen, Sport-AGs oder sonstige Gruppen wie die Schülermitverantwortung (SMV) stattfinden. In Anbetracht der kommenden Lockerungen im gesellschaftlichen und schulischen Bereich (keine Abstandsregeln nach den Sommerferien), abweichender Regelungen in Musikschulen und Schulen anderer Bundesländer (z.B. Rheinland-Pfalz) und unter Berücksichtigung des aktuell niedrigen Infektionsgeschehens, stehen die Regelungen in keinem akzeptablen Verhältnis zu dem dadurch entstehenden Schaden für die Persönlichkeitsbildung, musikalische Entwicklung und das Engagement der Schülerinnen und Schüler im Rahmen der Schulgemeinschaft. Deshalb muss das Inkrafttreten des vorliegenden Konzepts unbedingt verhindert werden! Da die geplanten Reglungen Auswirkungen auf die Planungen des nächsten Schuljahres haben (Lehrerstellen, Lehrerdeputate, Stundenpläne etc.) und auch mit finanziellen Einsparungen einhergehen, ist zu erwarten, dass es selbst bei dauerhaft geringem Infektionsgeschehen nur schwer möglich sein, einmal in Kraft getretene Regelungen wieder rückgängig zu machen. Deshalb ist es dringend notwendig, dass die AG-Stunden möglichst in vollem Umfang erwalten werden!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Dominik Heil, Theodor-Heuss-Gymnasium Pforzheim aus Pforzheim
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

Für Musikschulen gibt es in Ba-Wü bereits entsprechende Konzepte, Musikschulchöre und -orchester dürfen unter bestimmten Auflagen wieder proben und Konzerte veranstalten - warum soll das an den Schulen nicht möglich sein? Diese Ungleichbehandlung ist einfach unverständlich.

aus wissenschaftlicher Sicht sind die Maßnahmen sinnvoll und notwendig, um länger anhaltende Schäden von Wirtschaft und Leben abzuhalten

Warum Menschen unterschreiben

  • Ingeborg Weber Königswinter

    vor 2 Std.

    Weil Musik im Leben der Familie meines Patenkindes eine sehr große Bedeutung hat!!! Die drei Kinder verbringen viel Zeit mit Musik machen (auch in der Schule!!!) Und sie haben viel Spaß daran. Und weil die Regelungen der Politiker zu Corona-Zeiten widersprüchlich und unverständlich sowie verwirrend sind. Die Logik fehlt oftmals im Vergleich zu anderen Regelungen.

  • vor 13 Std.

    Weil Singen zum Leben gehört - und zur guten Laune, zur Kultur, zur Gemeinschaft, zur Bildung, zum Menschsein.

  • Anna Rombach Tuttlingen

    vor 1 Tag

    Singen und Morgenkreis sind so wichtig für Kinder

  • vor 2 Tagen

    Musik, Rhythmus, Bewegung, singen und alles was damit zusammenhängt ist unheimlich wichtig für die körperliche und seelische Entwicklung unserer Kinder und für alle Menschen in jedem Lebensbereich und Alter.

  • vor 2 Tagen

    Weil das Singen wichtig ist, und zur Bildung und Kultur gehört.

Werkzeuge für die Verbreitung der Petition.

Sie haben eine eigene Webseite, einen Blog oder ein ganzes Webportal? Werden Sie zum Fürsprecher und Multiplikator für diese Petition. Wir haben die Banner, Widgets und API (Schnittstelle) zum Einbinden auf Ihren Seiten.

Unterschreiben-Widget für die eigene Webseite

API (Schnittstelle)

/petition/online/rettet-die-ags-rettet-die-schulmusik/votes
Beschreibung
Anzahl der Unterschriften auf openPetition und gegebenenfalls externen Seiten.
HTTP-Methode
GET
Rückgabeformat
JSON

Mehr zum Thema Kultur

Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern