Environment

Rettet die Bertholdshöfe - FÜR Landschaftserhalt - Stoppt die FFA-Photovoltaik-Industrieanlage

Petition is directed to
Oberbürgermeister Jürgen Roth und Gemeinderäte der Stadt Villingen-Schwenningen
2,349 supporters 1,481 in Villingen-Schwenningen
134% from 1,100 for quorum
2,349 supporters 1,481 in Villingen-Schwenningen
134% from 1,100 for quorum
  1. Launched 14/06/2024
  2. Time remaining > 4 months
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

I agree that my data will be stored . I decide who can see my support. I can revoke this consent at any time .

 

Wir sind für den Landschaftserhalt auf den Bertholdshöfen und fordern daher den Stopp der weiteren Planung für den Bau einer mindestens 30 Hektar großen Freiflächen-Photovoltaik-Industrieanlage zwischen Villingen und Schwenningen. (60. Änderung des Flächennutzungsplanes 2009 Änderungspunkt 60.01, beinhaltet eine Planfäche von 77 Hektar!)

Reason

Zum Hintergrund: Die Stadt Villingen-Schwenningen plant derzeit auf den Bertholdshöfen eine mindestens 30 Hektar große Freiflächen-Photovoltaik-Industrieanlage zwischen den beiden Stadtkernen von Villingen und Schwenningen.
Landschaftserhalt JETZT!

  • Wussten Sie, dass es laut neuen Studien des Öko-Instituts Freiburg ein ausreichendes Flächenpotenzial auf vorbelasteten und versiegelten Flächen gibt, um die derzeit angestrebte Energie von 200 Gigawatt zu produzieren?
  • Wussten Sie, dass laut dem Land Baden-Württemberg 80 Prozent der Dachflächen für Solarnutzung geeignet sind?
  • Wussten Sie, dass es sich bei den Bertholdshöfen um einen der besten Böden in der Gemarkung Villingen-Schwenningen handelt?
  • Wussten Sie, dass Ihr nächstgelegenes Naherholungsgebiet (u.a. auch das Sonnenblumenfeld) in Zukunft nicht mehr direkt vor Ihrer Haustür liegt?

Unser Energiebedarf wächst stetig. Um diesen decken zu können, müssen wir neue Methoden zur Energiegewinnung schaffen. Dabei gilt es eine möglichst schonende und nachhaltige Energiegewinnung herzustellen, ohne dabei Lebensräume, betriebliche Existenzen oder Naherholungsgebiete zu zerstören.

Laut neuen Studien, wie der des Öko-Instituts, ist es möglich den Energiehunger zu sättigen, ohne die Landschaft und die Natur weiter zurückzudrängen. Schließlich seien genug Flächenpotenziale für den Ausbau von Solaranlagen auf vorbelasteten oder bereits versiegelten Flächen vorhanden. Dies ist zwar mit einem erhöhten Aufwand verbunden, jedoch auf lange Sicht weitaus nachhaltiger. Die Natur ist eine begrenzte Ressource, mit der wir vorsichtig umgehen sollten. Sofern es andere Möglichkeiten gibt, mit denen wir dasselbe Ziel erreichen können, sollten wir diese vorziehen.

Daher fordern wir zusätzlich von den Gemeinderäten, dem Oberbürgermeister der Stadt Villingen-Schwenningen Jürgen Roth und dem Stadtwerke-Geschäftsführer Gregor Gülpen:

  • Eine konkrete und vor allem neutrale Untersuchung von alternativen, bereits versiegelten Flächen, die sich für eine Photovoltaikanlage eignen.
  • Einen zügigen Ausbau und eine Förderung von Solaranlagen auf Dächern, insbesondere von Dächern öffentlicher Gebäude und Industriegebäuden sowie Parkplätzen.

Denn eines ist klar: Die Weichen werden JETZT gestellt. Unsere Entscheidung heute hat Auswirkungen auf die Zukunft.

Verbauen wir weiterhin immer mehr Fläche und beschränken somit die heimische Produktion von Futter- und Nahrungsmitteln und zerstören Naherholungsgebiete ODER
schaffen wir eine echte Lösung hin zu einem nachhaltigen System, in dem wir ressourcenschonend umgehen, damit wir auch noch in Zukunft die Natur vor unserer Haustür haben?

Wir sind deshalb klar gegen den Bau einer Freiflächen-Photovoltaik-Industrieanlage auf den Bertholdshöfen!

Ausführliche Informationen zum Thema finden Sie auf der Homepage unter www.heimat-erhalten.de

Link to the petition

Image with QR code

Tear-off stub with QR code

download (PDF)

Translate this petition now

new language version

News

Im Allgemeinen besteht ausreichend Flächenpotential auf bisher ungenutzten Dächern und Brachflächen.

Versiegelte Flächen zuerst? Schon, nur gibt es wenige so große Dächer, die so eine Last auch aushalten. Alles andere wie überdachte Parkplätze kostet deutlich mehr. Schützenswerte Natur? Das sind Felder und Wiesen :D Das ganze Land besteht hauptsächlich aus Feldern, Wiesen und Wäldern. Überall sieht es ähnlich aus, grün! Da kann man doch mal etwas blau mit dazu mischen ;) Es gibt wirklich einzigartige, schützenswerte Natur im Land, das gehört jedoch nicht dazu! Hört auf ihr NIMBYs!

Why people sign

Die Versiegelung von Agrarflächen darf nicht als die einfachste Lösung die angeblich einzige Lösung sein. Wenn die Stadt ihre grüne Lunge opfert und den Lebensraum und Wirtschaftsraum von vielen Familien per Handstreich wegwischen will, dann ist das m.E. der falsche Ansatz.

Es ist mir sehr wichtig, dass das Landschaftsbild der Bertholdhöfe so erhalten bleibt, wie es jetzt ist.
Die Bertholdshöfe sind ein ökologisch wertvolles Gebiet und ein sehr schönes Naherholungsgebiet, das wir in VS nicht nur für unsere körperliche Gesundheit brauchen. Malerisch gelegen hat diese Landschaft einen großen, nicht zu unterschätzenden Einfluss auch auf die seelische Gesundheit und Ausgeglichenheit der Besucher und Verkehrsteilnehmer, die daran vorbeifahren.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages. To the tools

Translate this petition now

new language version

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now