Region: Lübeck
Culture

Rettet die Orgeln von St. Marien!

Petition is directed to
Denkmalbehörde
16 Supporters
2% achieved 1.000 for collection target
  1. Launched 21/02/2020
  2. Collection yet 10 months
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Die Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck ist im Begriff, die große Orgel der Lübecker Werkstatt Emmanuel Kemper durch ein neues, vermeintlich besseres Instrument zu ersetzen. Auch die Zukunft der durch die Wilhelmshavener Orgelbaufirma Alfred Führer errichteten Totentanzorgel ist offen.

Reason

Die große Orgel von St. Marien in Lübeck wurde 1968 von der ortsansässigen Firma Kemper gebaut. Zur Zeit ihrer Fertigstellung war sie die größte Orgel mit mechanischer Spieltraktur weltweit.

In Deutschland existieren nur noch sehr wenige, wirklich große Orgeln des Neobarock. Die große Orgel von St. Marien ist ein bedeutendes Zeugnis ihrer Zeit und beansprucht aufgrund ihrer geschichtlichen Bedeutung höchsten denkmalpflegerischen Wert! Zwar wurde sie vom Marienorganisten und zuständigen Orgelsachverständigen in Grund und Boden geredet (vornehmlich wegen angeblich minderwertiger Materialien, veralteter Elektrik und Intonationsproblemen), dennoch gibt es Rückmeldungen und Gutachten von Orgelbauern und -experten aus dem In- und Ausland, dass das Instrument in seiner Gesamtheit durchaus zu retten ist - wenn man denn nur wolle.

Mit ähnlichen Argumenten möchte man auch den Fortbestand der 1986 gebauten Totentanzorgel in Frage stellen. Diese war eine der ersten größeren Führer-Orgeln, die konsequent nach alten, traditionellen Handwerkstechniken gefertigt wurde.

Stattdessen sollen die große Orgel nach einem Entwurf der Firmen Klais (Bonn) und Thomas (Stavelot / Belgien) ersetzt und die Totentanzorgel durch eine originalgetreue Rekonstruktion des Vorkriegsinstrumentes restlos ersetzt werden.

Da für dieses umfangreiche Projekt aus objektiver Sicht keine Notwendigkeit besteht und dadurch auch die Vernichtung eines Musikdenkmals ersten Ranges im Raume steht, sollte dieses Unterfangen verhindert und die Verantwortlichen an St. Marien und der Denkmalbehörde zur Vernunft gebracht werden! In der Hoffnung, dass es für die beiden Orgeln doch noch eine Zukunft in St. Marien gibt...

Thank you for your support, Matthias Dichter from Selfkant
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

Why people sign

  • Mirko Caspary Wuppertal

    on 25 Feb 2020

    ja und das sofort.

  • on 24 Feb 2020

    Bin selbst Organist und habe Aufnahmen der Totentanzorgel

  • on 22 Feb 2020

    Weil Orgeln was besonderes sind und nicht einfach nur Objekte, die man wenn man lustig ist austauschen kann. Klar kosten die Wartungsarbeiten viel Zeit und Geld, aber die Königin der Musikinstrumente erzählt viele Geschichten. Jedes Register hat eine Eigene Geschichte, genauso so die Technik der Orgeln eine Geschichte erzählen. Die himmlische Musik, die von der Orgel kommt ist einfach unbeschreiblich schön.

  • on 21 Feb 2020

    Mir sind Orgeln generell Wichtig!!!!

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/rettet-die-orgeln-von-st-marien/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Culture

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now