Region: Köln
Kultur

Rettet die Simultanhalle!

Petition richtet sich an
Rat der Stadt Köln, Oberbürgermeister*in der Stadt Köln, Bezirksregierung Chorweiler
259 Unterstützende 150 in Köln
3% von 5.000 für Quorum
  1. Gestartet 07.09.2020
  2. Sammlung noch 7 Wochen
  3. Einreichung
  4. Dialog mit Empfänger
  5. Entscheidung
Ich bin einverstanden, dass meine Daten gespeichert werden. Der Petent kann meinen Namen und Ort einsehen und an den Petitionsempfänger weiterleiten. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Wir fordern den Erhalt und die Sanierung der Simultanhalle!

Wir fordern ein klares Bekenntnis seitens der Oberbürgermeister*in, des Rates der Stadt Köln und der Bezirksvertretung Chorweiler für den Erhalt der Simultanhalle in Köln-Volkhoven sowie den Schutz des Vereins und Kuratoriums!

Wir fordern den Schutz der Kulturinitiative und eine Festlegung der zukünftigen Nutzung der Simultanhalle durch den Förderverein Simultanhalle Köln-Volkhoven e. V.!

Begründung

Als Architekturmodell für das Museum Ludwig ist die Simultanhalle ein einzigartiges Monument Kölner Baukultur. 1979 auf dem geschichtsträchtigen Ateliergelände der Dorfschule in Köln-Volkhoven errichtet, konnte die Simultanhalle durch die Künstlerin Eva Janošková als Raum für zeitgenössische Kunst vor dem Abriss bewahrt werden. Seit den 1980er Jahren ist das städtische Gebäude als Projektraum von jungen Kuratorinnen durch den Förderverein Simultanhalle Köln-Volkhoven e.V. organisiert. Die Simultanhalle mit ihrer internationalen Bedeutung zählt somit zu den ältesten bestehenden Projekträumen für zeitgenössische Kunst. Im Winter 2017 wurde die Simultanhalle wegen statischer Bedenken von der Stadt Köln geschlossen. Eine Sanierung wurde aus Sicht der Stadtverwaltung nicht in Erwägung gezogen. Stattdessen fasste im Frühjahr 2020 der Kulturausschuss der Stadt Köln auf Antrag des Kulturamtes den Beschluss, das Ateliergelände am Volkhovener Weg 209-211 im Wege des Erbbaurechts zur Be- bauung von Ateliers und Entwicklung des Geländes an einen Investor*in vergeben zu wollen. Dabei wurde, trotz mehrfacher Anmerkungen an die Ratsfraktionen, nicht der Erhalt und die Sanierung der Simultanhalle sowie die zukünftige Nutzung durch das Kuratorium festgehalten. Ohne ein klares Bekenntnis droht nun der Verlust der Simultanhalle und zugleich der Wegfall einer Kulturinitiative im Kölner Norden.

Unterstützen Sie auch weiterhin unsere Kulturarbeit und werden Sie Mitglied in unserem Verein. Mehr Informationen unter: www.simultanhalle.de

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Noch kein PRO Argument.

Noch kein CONTRA Argument.

Warum Menschen unterschreiben

  • vor 5 Std.

    Kunst bekommt immer weniger Raum in Köln, damit verliert diese Stadt einen Teil ihrer Seele.

  • vor 11 Std.

    Die Simultanhalle ist eine der ältesten freien Kunsträume in Köln! So etwas darf nicht verschwinden!

  • vor 13 Std.

    Die Simultanhalle als Ort experimenteller Kunst, befreit von kommerziellen Interessen, ist für Köln immens wichtig. Sie sollte sich nicht nach Besucherzahlen oder ökonomischen Interessen richten sondern nach dem kulturellen Kapital, welches sie als Ort für zeitgenössische Kunst in Köln erzeugen kann.

  • vor 1 Tag

    Ein historischer Veranstaltungsort mit überregionaler Bedeutung wie dieser muss erhalten bleiben!

  • vor 1 Tag

    Mal wieder ein Kölner Beispiel, wo die Verwaltung der Politik die Arbeit verweigert und macht was sie will....

Werkzeuge für die Verbreitung der Petition.

Sie haben eine eigene Webseite, einen Blog oder ein ganzes Webportal? Werden Sie zum Fürsprecher und Multiplikator für diese Petition. Wir haben die Banner, Widgets und API (Schnittstelle) zum Einbinden auf Ihren Seiten.

Unterschreiben-Widget für die eigene Webseite

API (Schnittstelle)

/petition/online/rettet-die-simultanhalle/votes
Beschreibung
Anzahl der Unterschriften auf openPetition und gegebenenfalls externen Seiten.
HTTP-Methode
GET
Rückgabeformat
JSON

Mehr zum Thema Kultur

Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern

openPetition International