Environment

Rettet unser Naherholungsgebiet Himmelgeister Rheinbogen!

Petition is directed to
Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller
3,428 Supporters 2,674 in Düsseldorf
Collection finished
  1. Launched 2020
  2. Collection finished
  3. Submitted on 31 Jan 2022
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Wir fordern die Stadt Düsseldorf auf, die aktuellen Planungen zur Sanierung des Himmelgeister Deichs umgehend zu stoppen und die Rückverlegung des Deichs in Angriff zu nehmen, um das Naherholungsgebiet Himmelgeister Rheinbogen dauerhaft vor Bebauung zu schützen.

Wir fordern die Rückverlegung des Himmelgeister Deichs, um

  • Baulandspekulationen im Himmelgeister Rheinbogen dauerhaft zu beenden,

  • weiteren Überschwemmungsraum für einen wirkungsvolleren Hochwasserschutz für die Rheinanlieger zu schaffen,

  • die ökologisch und stadtklimatisch wertvolle Flussauenlandschaft am Rhein zu vergrößern und

  • den alten Deich mit seinen wertvollen Trockenwiesen und seinem landesweit herausragenden Lebensraum für hochgradig gefährdete Wildbienenarten zu erhalten.

Reason

Im Himmelgeister Rheinbogen plant die Stadt Düsseldorf, den Deich auf der bestehenden Trasse zu sanieren. Die ursprünglichen Pläne zur Schaffung von neuen Überschwemmungsflächen durch eine Rückverlegung des Deichs beendete die Stadt Düsseldorf im Jahr 2005, nachdem Grunderwerbsverhandlungen an Baulandspekulationen der Firma Arenberg Schleiden GmbH scheiterten.

Geplante Deichsanierung begünstigt neues Bauland im Himmelgeister Rheinbogen

Wenn der Deich auf der vorhandenen Trasse erneuert wird, können hinter dem Deich neue hochwassergeschützte Baugebiete entwickelt werden. Darauf spekuliert der Grundeigentümer. Auch die Bezirksregierung begründet die Genehmigung der aktuellen Planung mit städtebaulichen Entwicklungsmöglichkeiten für Düsseldorf.

Nur eine Rückverlegung des Himmelgeister Deichs kann eine Bebauung des Himmelgeister Rheinbogens dauerhaft verhindern!

Geplante Deichsanierung bedroht Wildbienen-Lebensraum

Baumaßnahmen auf der jetzigen Deichlinie – wie derzeit geplant – können wertvolle Insekten-Lebensräume vernichten. Im Jahr 2018 konnte ein Gutachter im Auftrag des BUND e.V. und der Biologischen Station Haus Bürgel rund 80 Wildbienenarten auf dem Deich nachweisen. Davon gelten 12 Arten als gefährdet bis vom Aussterben bedroht. Angesichts des dramatischen Insektensterbens muss der alte Deich mit dem wertvollsten Wildbienen-Lebensraum in Düsseldorf unbedingt erhalten bleiben!

Ökologischer Hochwasserschutz geht anders!

Moderner Hochwasserschutz umfasst neben dem technischen Hochwasserschutz (Deichbau) auch die Stärkung des natürlichen Wasserrückhalts durch Wiederherstellung von Auenflächen. Naturnahe Auenlandschaften können große Wassermassen aufnehmen, bremsen den Wasserabfluss und können dadurch Hochwasserwellen deutlich entschärfen. Intakte Auenökosysteme erfüllen eine Vielzahl von Leistungen für den Menschen: sie halten Nährstoffe und Klimagase zurück, liefern Nahrungsmittel, dienen als Raum für Sport und Erholung und verbessern das Stadtklima in Ballungsgebieten.

Nur eine Rückverlegung des Himmelgeister Deichs führt dauerhaft zum Erhalt des Naherholungsgebiets Himmelgeister Rheinbogen. Sie ist ökologisch und ökonomisch dringend geboten.

Deichkonferenz Düsseldorf

Verbände und Initiativen aus Düsseldorf haben sich am 11. September 2019 zum Aktionsbündnis „Deichkonferenz Düsseldorf“ zusammengeschlossen. Das Bündnis setzt sich für einen zukunftsorientierten Hochwasserschutz für Himmelgeist und Itter ein. Mitglieder des Aktionsbündnisses sind - BUND NRW e.V. Kreisgruppe Düsseldorf - NABU Stadtverband Düsseldorf e.V. - NaturFreunde Düsseldorf e.V. - Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e.V. Kreisverband Düsseldorf - Förderverein Wald am Rhein e.V. - Bürgerinitiative Hafenalarm Reisholz - Fachforum „Lebensraum Stadt“ im Nachhaltigkeitsbeirat der Landeshauptstadt - Benrather Initiative für Nachhaltigkeit - Freundeskreis Himmelgeister Kastanie e.V. - Fridays for Future Düsseldorf - Baumschutzgruppe Düsseldorf

Michael Süßer (BUND e.V. Düsseldorf) und Klaus Kurtz (Förderverein Wald am Rhein e.V.) im Namen des Aktionsbündnisses „Deichkonferenz Düsseldorf“

Thank you for your support, Klaus Kurtz from Düsseldorf
Question to the initiator

News

3. Hochwasserschäden kurz und langfristig Durch das Überschwemmungsgebiet werden Hochwasserschäden VERMIEDEN - und zwar nicht nur lokal, sondern überregional!

Nachdem die dringend notwendige Deicherneuerung sich seit Ewigkeiten verzögert und wir Himmelgeister durch pures Glück bisher von einem schweren Hochwasser verschont wurden, wären weitere Verzögerungen der Deicherneuerung fatal. Die Deicherneuerung muss daher im Interesse aller Himmelgeister und angrenzenden Stadtteile möglichst zügig erfolgen und kann und darf nicht neugeplant werden. Die Einwände bzgl. der Besiedelung können und müssen anders berücksichtigt werden.

More on the topic Environment

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now