Stoppt die Vernichtung dieser grünen Oase in Eimsbüttel!

Die SAGA plant eine umfassende Wohnraumnachverdichtung in unmittelbarer Angrenzung an die Häuser am Spengelweg, Faberstr. und der Lappenbergsallee. Dies haben wir über Umwege erfahren.

Wir fordern mehr Transparenz und Beteiligung an den geplanten Baumaßnahmen.

Im Zuge dieses Bauvorhabens werden hier die Grünflächen mit den zahlreichen, sehr alten Bäumen und die hier lebenden Tiere verschwinden. Wir fordern den Erhalt aller Grünflächen, denn sinnvoll bauen geht auch anders!

Begründung

Es ist möglich Wohnraum zu gewinnen, ohne diese wertvolle grüne Oase zu zerstören, z.Bsp. indem man Häuser aufstocken lässt. Die vorhandene Flora und Fauna ist in diesem innerstädtischen Bereich einmalig und unbedingt schützenswert. Mit ihrer Petitionsteilnahme sowie ihrer Unterstützung, wollen wir die SAGA und die Politik zum Umdenken bewegen.

Stoppt die Vernichtung dieser grünen Oase in Eimsbüttel!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, ANWOHNER-INITIATIVE SPENGELWEG aus Hamburg
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Bezahlbares Wohnen schaffen eine Notwendigkeit von vielen Wohnungssuchenden dringend gefordert. Dafür aber keine Grünflächen zerstören, Bäume fällen! Intelligente Nachverdichtung ist unverzichtbar, zum Beispiel durch Aufstockung der Bestandshäuser. Weiterhin dringend geboten: mehr Transparenz für die AnwohnerInnen durch die SAGA.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.

Warum Menschen unterschreiben

  • am 31.01.2019

    Ich wohne hier um die Ecke und möchte die Grünflächen erhalten.

  • am 28.01.2019

    Weil schon mehr als genug Grün in Hamburg verschwunden ist.

  • am 21.12.2018

    Verdichtung ist nicht gut für die Lebensqualität und die Gesundheit der Bewohner

  • Thomas Berner Bad Bodenteich

    am 15.11.2018

    Ich lebe und arbeite hier. Die Wohnraumpolitik der Stadt Hamburg (Verdichtung) ist eine der katastraphalen auswüchse durch die Migrationspolitik der Bundesrepublik. Politische Korrektheit führt zu immer größeren Absurditäten und verschlechtert die Wohn- und Lebensqualität dieser Stadt in immer schlimmerwerdenden ausmaßen.

  • am 15.11.2018

    Weil die Grenzen des Erträglichen durch Luxusmodernisierung und Verdichtung hier im Stadtteil Eimsbüttel schon überschritten sind.

Werkzeuge für die Verbreitung der Petition.

Sie haben eine eigene Webseite, einen Blog oder ein ganzes Webportal? Werden Sie zum Fürsprecher und Multiplikator für diese Petition. Wir haben die Banner, Widgets und API (Schnittstelle) zum Einbinden auf Ihren Seiten.

Unterschreiben-Widget für die eigene Webseite

API (Schnittstelle)

/petition/online/rettet-unsere-kleine-oase-lappenbergsallee-faberstr-spengelweg-bauen-geht-auch-anders/votes
Beschreibung
Anzahl der Unterschriften auf openPetition und gegebenenfalls externen Seiten.
HTTP-Methode
GET
Rückgabeformat
JSON