Region: Dachwig
Environment

Rettung des Dachwiger Wäldchens

Petition is directed to
Bürgermeister V. Aschenbach
1.452 Supporters 565 in Dachwig
Collection finished
  1. Launched 2018
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Mitten in unserem Dorf Dachwig (www.dachwig.de) ist seit ca. 40 Jahren ein kleines Wäldchen gewachsen. Anwohner haben schützenswerte Tierarten wie Fledermäuse, den roten Milan, Eulen und viele andere Vogelarten dort beobachtet. Der Wald wird gerne von Spaziergängern und spielenden Kindern, sowie dem Kindergarten und der Dorfschule genutzt.

Schon lange nutzen Kinder und Jugendliche das Wäldchen auch, um in natürlicher Umgebung ihre körperlichen Fähigkeiten und Grenzen auszuprobieren, wie früher, an der frischen Luft, ohne Bildschirmmedien. Sie sind sehr besorgt, um ihr Wäldchen. Aktuell nutzen sie ihre Ferien, um ihren Wald freiwillig von Unrat zu befreien.

Jetzt plant die Gemeinde, ca. 3600m² (s. Foto) Wald kurzfristig abzuholzen, um dann nach § 34 Abs. 4 Nr. 3 ein Baugebiet zu errichten.

Nördlich des Dorfes existiert lediglich ausgeräumte Ackerlandschaft, was diesen kleinen Dorfwald für die Anwohner, für das Klima und für die heimischen und seltenen Tiere besonders wertvoll macht.

Der Wald schützt die höhergelegene Wohnsiedlung vor den immer heftiger werdenden Stürmen. Auch das untere historische Dorfgelände besitzt solch einen angelegten Waldgürtel.

Neben dem Wald liegt ein Fußballstadion (s. Luftbild). Dieses Stadion wurde kürzlich erneuert und erweitert. Die Baumaßnahmen wurden genehmigt, weil der Wald als Abstandsgrün zur Wohnbebauung existiert.

Nach Aussage eines Ornitologen dient die Freifläche des Stadions als Jagdrevier für den Roten Milan, der den Wald als Rückzugsraum nutzt. Der Rote Milan gehört zu den Rote-Liste-Arten und kommt überwiegend in Mitteldeutschland vor.

Unser kleiner Dorfwald wurde bisher nicht in das Thüringer Waldverzeichnis aufgenommen, existiert also für die Behörden offiziell noch gar nicht. Dabei wurde er vor 40 Jahren im Rahmen einer groß angelegten Bürgeraktion gepflanzt. Tausende Bäume hatte der damalige Bürgermeister Alfred Just organisiert, hunderte von Bürgern halfen bei der Pflanzung. Es sollte ein Erholungswald für die Öffentlichkeit werden.

Helfen Sie uns, diese grüne Oase zu erhalten!

Reason

In Thüringen fallen immer mehr Waldflächen wirtschaftlichen Interessen zum Opfer (s. Bürgerinitiative Ettersberg). Aufgrund der Klimaerwärmung werden die Wetterereignisse extremer, die Stürme heftiger. Solitärbäume und Baumreihen werden oftmals Opfer dieser Stürme. In einem geschlossenen Waldbestand dagegen stützen sich die Bäume gegenseitig. Der Wald verhindert die weitere Austrocknung des Bodens, bietet vielen Tierarten Schutz und Rückzugsraum, ist Naherholungsraum, ein wichtiger Lernort für Kinder. Auch, wenn es sich hier "nur" um einen kleinen Dorfwald handelt, müssen wir einer Entwicklung Einhalt gebieten, die lediglich nach wirtschaftlichen Interessen handelt! Wir müssen unseren Kindern und Enkelkindern eine lebenswerte, gesunde Umwelt hinterlassen!

News

  • Unser Widerstand und die vielen Unterstützer haben zwar den Bürgermeister zu keiner offiziellen Stellungnahme bewegen können, jedoch gab es auf inoffiziellen Wegen die Info, dass eine Umwandlung unseres Dorfwäldchens in ein Baugebiet abgelehnt und vom Tisch sei.

    Seit Anfang Februar gab es dann allerdings umfangreiche Baumfällmaßnahmen durch die Gemeinde. Es sollten kranke und tote Fichten aus dem Bestand heraus geholt werden. Die Art und Weise dieser Baumfällmaßnahmen erregte allerdings den Unmut vieler Dorfbewohner. Hierbei wurden nämlich brachial Schneisen in das Wäldchen geschlagen, um mit schwerem Gerät die gefällten Bäume herauszuholen. Auf diese Weise wurden leider auch noch gesunde Bäume zum Teil beschädigt, und der Boden wurde verdichtet,... further

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

  • openPetition hat heute eine Erinnerung an die gewählten Vertreter im Parlament Gemeinderat geschickt, die noch keine persönliche Stellungnahme abgegeben haben.

    Bisher haben 0 Parlamentarier eine Stellungnahme abgegeben.

    Die Stellungnahmen veröffentlichen wir hier:
    www.openpetition.de/petition/stellungnahme/rettung-des-dachwiger-waeldchens

Es schmerzt mich zu erleben,daß vieles von dem, was vor Jahrzehnten unter Mühen geschaffen wurde, heute nicht mehr wertgeschätzt wird.So auch unser kleines Dachwiger Wäldchen,an dessen Anpflanzung u.a.viele Schüler beteiligt waren.Deshalb heute:Danke den Initiatoren dieser Petition,die eine Abholzung verhinder wollen.H.Hamsch

No CONTRA argument yet.

More on the topic Environment

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international