Mitten in unserem Dorf Dachwig (www.dachwig.de) ist seit ca. 40 Jahren ein kleines Wäldchen gewachsen. Anwohner haben schützenswerte Tierarten wie Fledermäuse, den roten Milan, Eulen und viele andere Vogelarten dort beobachtet. Der Wald wird gerne von Spaziergängern und spielenden Kindern, sowie dem Kindergarten und der Dorfschule genutzt.

Schon lange nutzen Kinder und Jugendliche das Wäldchen auch, um in natürlicher Umgebung ihre körperlichen Fähigkeiten und Grenzen auszuprobieren, wie früher, an der frischen Luft, ohne Bildschirmmedien. Sie sind sehr besorgt, um ihr Wäldchen. Aktuell nutzen sie ihre Ferien, um ihren Wald freiwillig von Unrat zu befreien.

Jetzt plant die Gemeinde, ca. 3600m² (s. Foto) Wald kurzfristig abzuholzen, um dann nach § 34 Abs. 4 Nr. 3 ein Baugebiet zu errichten.

Nördlich des Dorfes existiert lediglich ausgeräumte Ackerlandschaft, was diesen kleinen Dorfwald für die Anwohner, für das Klima und für die heimischen und seltenen Tiere besonders wertvoll macht.

Der Wald schützt die höhergelegene Wohnsiedlung vor den immer heftiger werdenden Stürmen. Auch das untere historische Dorfgelände besitzt solch einen angelegten Waldgürtel.

Neben dem Wald liegt ein Fußballstadion (s. Luftbild). Dieses Stadion wurde kürzlich erneuert und erweitert. Die Baumaßnahmen wurden genehmigt, weil der Wald als Abstandsgrün zur Wohnbebauung existiert.

Nach Aussage eines Ornitologen dient die Freifläche des Stadions als Jagdrevier für den Roten Milan, der den Wald als Rückzugsraum nutzt. Der Rote Milan gehört zu den Rote-Liste-Arten und kommt überwiegend in Mitteldeutschland vor.

Unser kleiner Dorfwald wurde bisher nicht in das Thüringer Waldverzeichnis aufgenommen, existiert also für die Behörden offiziell noch gar nicht. Dabei wurde er vor 40 Jahren im Rahmen einer groß angelegten Bürgeraktion gepflanzt. Tausende Bäume hatte der damalige Bürgermeister Alfred Just organisiert, hunderte von Bürgern halfen bei der Pflanzung. Es sollte ein Erholungswald für die Öffentlichkeit werden.

Helfen Sie uns, diese grüne Oase zu erhalten!

Begründung

In Thüringen fallen immer mehr Waldflächen wirtschaftlichen Interessen zum Opfer (s. Bürgerinitiative Ettersberg). Aufgrund der Klimaerwärmung werden die Wetterereignisse extremer, die Stürme heftiger. Solitärbäume und Baumreihen werden oftmals Opfer dieser Stürme. In einem geschlossenen Waldbestand dagegen stützen sich die Bäume gegenseitig. Der Wald verhindert die weitere Austrocknung des Bodens, bietet vielen Tierarten Schutz und Rückzugsraum, ist Naherholungsraum, ein wichtiger Lernort für Kinder. Auch, wenn es sich hier "nur" um einen kleinen Dorfwald handelt, müssen wir einer Entwicklung Einhalt gebieten, die lediglich nach wirtschaftlichen Interessen handelt! Wir müssen unseren Kindern und Enkelkindern eine lebenswerte, gesunde Umwelt hinterlassen!

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Es schmerzt mich zu erleben,daß vieles von dem, was vor Jahrzehnten unter Mühen geschaffen wurde, heute nicht mehr wertgeschätzt wird.So auch unser kleines Dachwiger Wäldchen,an dessen Anpflanzung u.a.viele Schüler beteiligt waren.Deshalb heute:Danke den Initiatoren dieser Petition,die eine Abholzung verhinder wollen.H.Hamsch

Contra

Noch kein CONTRA Argument.

Warum Menschen unterscheiben

  • Bettina Hönig Neckarsulm

    vor 1 Tag

    Jeder Baum verbessert unseren Lebensraum. Wenn wir die Zerstörung des Regenwaldes nicht akzeptieren wollen, dann sollten wir auch nicht zu schauen, wie die Natur in unserem Land platt gemacht wird.

  • vor 7 Tagen

    Immer mehr Wälder und Wäldchen werden abgeholzt, der Naturschutz bleibt auf der Strecke. Wieviel Leistung dieses Wäldchen für das Wohlbefinden und die Verbesserung der Lebensqualität der Bürger erbringt, wird von den politischen Entscheidern missachtet - sind wir Bürger den Politikern nichts mehr wert? Wer erwirtschaftet den Reichtum unseres Landes? Ja, wir die Bürger!!! In Falkensee ist es nicht anders.

  • am 06.06.2018

    Weil ich das eine Sauerei finde!

  • Adelhardt Kilian Stadelhofen

    am 02.06.2018

    Gegen das Ausdünnen der bestehenden Krankenhäuser.

  • am 29.05.2018

    Leben!

Werkzeuge für die Verbreitung der Petition.

Sie haben eine eigene Webseite, einen Blog oder ein ganzes Webportal? Werden Sie zum Fürsprecher und Multiplikator für diese Petition. Wir haben die Banner, Widgets und API (Schnittstelle) zum Einbinden auf Ihren Seiten.

Unterschreiben-Widget für die eigene Webseite

API (Schnittstelle)

/petition/online/rettung-des-dachwiger-waeldchens/votes
Beschreibung
Anzahl der Unterschriften auf openPetition und gegebenenfalls externen Seiten.
HTTP-Methode
GET
Rückgabeformat
JSON