openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: S 18/125 - Einfädelung auf die B 6 in Höhe Weserquerung S 18/125 - Einfädelung auf die B 6 in Höhe Weserquerung
  • Von: Robert Heimsoth
  • An: Petitionsausschuss der Bremischen Bürgerschaft
  • Region: Bremen mehr
  • Status: Die Petition wurde abgeschlossen
    Sprache: Deutsch
  • Beendet
  • 28 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Kurzlink

S 18/125 - Einfädelung auf die B 6 in Höhe Weserquerung

-

Verjüngung zweier Spuren an der Auffahrt auf B6 Höhe Weser Rtg. HBF


Jeder der schon einmal die Straße "Friesenwerder / Am Neustadtsbahnhof" in Richtung B6 befahren hat, hat es schonmal erlebt.

Bei der Auffahrt zur B6 in Höhe der Weser (Richtung Hauptbahnhof/Walle) existieren derzeit zwei Spuren. Die linke der beiden Spuren führt auf der Brücke direkt auf die Schnellstraße, wo Fahrzeuge mit 60 km/h angefahren kommen.

Mangels Einfädelungsmöglichkeit auf Grund von dem bereits auf der B6 vorhandenen Verkehr, weichen die Fahrer, welche die linke Spur benutzen, auf die Einfädelungsspur auf der Brücke aus.

Dabei kreuzen sie jedoch die rechte Auffahrtsspur, da nur die rechte Spur auf die Einfädelungsspur führt.

Dabei kommt es immer zu sehr gefährlichen Situationen, sowie zum Hupen und Beschimpfen, da beide Verkehrsteilnehmer glauben, sich im Recht zu befinden.

Zu Zeiten der Baustelle auf der B6 zur Fahrbahnsanierung wurde eine Verjüngung der beiden Spuren vor der Auffahrt auf die B6 eingerichtet. (Direkt hinter der Kreuzung Friesenwerder/Große Sortillienstraße)

Diese Verjüngung sollte zur Unfallverhütung dauerhaft eingerichtet werden.

Der Verkehr wird dadurch nicht beeinflusst, da die Verjüngung nur vorgezogen werden würde, jedoch an eine Stelle, die weitaus weniger unfallgefährdet ist.

Zu Bedenken gibt es ebenfalls, dass in Fahrtrichtung Huchting/Delmenhorst (Auffahrt aus der Überseestadt) die Verjüngung ebenfalls vor der Einfädelungsspur stattfindet und damit diese gefährliche Situation vermieden wird.

Im Interesse der Verkehrssicherheit ist diese kostengünstige Verjüngung vor der Einfädelungsspur auf der B6 in Richtung Hauptbahnhof (Höhe Becks) dringend notwendig.

Begründung:

Bremen, 15.10.2012 (aktiv bis 26.11.2012)


Neuigkeiten

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte auf openPetition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Argument



Dies ist eine Online-Petition der Bremischen Bürgerschaft

>>> Link zur Seite der Bremischen Bürgerschaft