Guten Tag,

erstmal, entschuldigen Sie aber ich bin Spanier und seit 2 Jahre wohne ich hier in Bremen, deswegen ist mein Deutsch nicht ganz perfekt.

Vor 2 Monate habe ich mich entscheidet einen Hund zu adoptieren. Wo ich wohne gibt es nicht so viele Platz, wo die Hunden Frei laufen können, aber genau hinter meine Wohngemeinschaft gibt es einen kleinen Weg, wo die Hunde einen kleinen geschlossenen Bereich haben könnten.

Man müsste nur den Anfang und das Ende von der Straße mit einer kleinen Tür schließen. z.B: (img.archiexpo.es/images_ae/photo-m2/56856-9327908.jpg).

Die verlassene Straße ist genau zwischen Landwehrstraße 53 und den Europaschule Schulzentrum Utbremen. Man kann zugreifen durch die Straßen Meta-Sattler-Straße 31 oder Struckmannstraße 22. Ich kann Ihnen eine Foto senden, so wissen Sie genau, wo die Straße ist. (preview.ibb.co/d7zF1G/Stra_e.png). Es wäre sehr nett, wenn Sie meine Petition befolgen könnten.

Ich warte auf Ihre Antwort.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

Carlos Martínez.

Thank you for your support, Carlos Martinez Martín

News

  • Auszug aus dem Bericht des Petitionsausschusses (Stadt) Nr. 35 vom 15. Februar 2019

    Der Ausschuss bittet, folgende Eingabe für erledigt zu erklären, weil die
    Stadtbürgerschaft keine Möglichkeit sieht, dem Anliegen zu entsprechen:

    Eingabe Nr.: S 19/279

    Gegenstand:
    Schaffung einer Hundefreilauffläche in Walle

    Begründung:
    Der Petent regt an, eine Hundeauslauffläche in Walle im Bereich Landwehrstraße zwischen
    Meta-Sattler-Straße und Struckmannstraße zu schaffen. Die Petition wird von sechs
    Mitzeichnerinnen und Mitzeichnern unterstützt.

    Der Petitionsausschuss hat zu dem Vorbringen des Petenten Stellungnahmen des Senators
    für Umwelt, Bau und Verkehr sowie der Senatskanzlei eingeholt. Außerdem hatte der Petent
    Gelegenheit, sein Anliegen in der öffentlichen Beratung seiner Petition mündlich zu erläutern.
    Unter Berücksichtigung dessen stellt sich das Ergebnis der parlamentarischen Prüfung
    zusammengefasst wie folgt dar:

    Der Fachausschuss für Bau, Umwelt und Verkehr des zuständigen Beirats Walle hat die
    Einrichtung einer Hundefreilauffläche in dem vom Petenten genannten Bereich abgelehnt. Zur
    Begründung hat er ausgeführt, die Fläche sei sehr schmal und klein. Es handele sich eher um
    einen Gehweg mit geringfügiger Grünfläche, so dass die Fläche nicht geeignet sei. Außerdem
    müssten die Eigentumsverhältnisse geklärt werden.

    Diese Begründung ist für den Petitionsausschuss nachvollziehbar, so dass er sich dem
    Anliegen des Petenten nicht anschließen kann. Der Ausschuss begrüßt, dass der Beirat Walle
    sich für die Schaffung von Hundefreilaufflächen im Stadtteil einsetzt. Das Ortsamt hat dem
    Senator für Umwelt, Bau und Verkehr entsprechende Flächen gemeldet, deren Eignung als
    Hundeauslaufflächen nunmehr geprüft wird.

    Begründung (PDF)

pro

Not yet a PRO argument.

contra

No CONTRA argument yet.