Wir fordern die Verkürzung der Öffnungszeiten für die Außenbewirtschaftung der Sattlerei auf 22 Uhr unter der Woche sowie deren strikte Einhaltung. Überdies fordern wir eine Verkleinerung des Außenwirtschaftsbereichs, damit Passanten ungestört passieren können. In der Tübinger Straße sollen überdies bis auf weiteres keine weiteren Gastronomiebetriebe genehmigt werden.

Begründung

Seit dem Donnerstag, dem 11. Mai, hat in der Tübinger Straße 68 die „Sattlerei“ eröffnet. Hierzu gehört auch ein Außenbereich, der 7 Tage die Woche bis jeweils 23.00 Uhr betrieben wird. Hierfür liegt seitens des Gewerbeamtes eine Genehmigung vor.

Die Außenwirtschaft beträgt ca. 80 Plätze, jedoch wird von den Gästen auch die freie Fläche zwischen Haus und Außenbereich (Gehweg, Schaufenster als Sitzgelegenheiten) rege genutzt.

Leider hat sich gezeigt, dass um 23.00 Uhr jeweils nicht pünktlich der Außenbereich geräumt worden ist. Laut Auskunft des Amts für öffentliche Ordnung, Gewerbe- und Gaststättenrecht der Stadt Stuttgart haben sich bereits am 12. Mai vormittags mehrere Anwohner beschwert. Ebenso ist seit dem 11. Mai die Polizei bereits mindestens dreimal wegen Ruhestörung ausgerückt. Die Anwohner fühlen sich durch den Lärm der Außenbewirtschaftung gestört. Für Berufstätige, die morgens früh raus müssen, aber auch Familien mit kleinen Kindern ist die Situation seit einer Woche unerträglich.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Anonym aus Stuttgart
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
  • Liebe Unterstützer,

    Mittlerweile sind wieder einige Monate ins Land gezogen. Für die lange Stille möchte ich mich zunächst entschuldigen, denn eigentlich schien alles klar. Die Unterschriftenliste haben wir bei der Stadt eingereicht. Im Juli wurde von Seiten Dinckelacker versprochen, man sein daran eine Lüftung einzubauen. Dies müsste mittlerweile geschehen sein. In Sachen Außenbewirtschaftung zeigte man sich allerdings extrem unkooperativ. Die Stadt Stuttgart hat uns hierzu im August letzten Jahres versprochen, dass AB MAI DIE AUSSENBEWIRTSCHAFTUNGSGENEHMIGUNG AUF 22 UHR BEGRENZT WERDEN WÜRDE. Wie wir merken, ist das das noch nicht geschehen. Ich möchte Euch daher bitten, nochmal an gewerberecht@stuttgart.de zu schreiben und Euch zu beschweren. Ich denke, dass wir hier nur etwas erreichen können, wenn nicht immer die gleichen Personen schreiben. Gerne kann auch dem Bezirksbeirat Süd, insbesondere die Beiräte von SPD, CDU und Grünen geschrieben werden. Ich denke, wir können hier durchaus zusammen etwas bewegen und scheinen kurz vor dem Ziel zu seinem. Herzlichen Dank und viele Grüße

  • Bitte nehmt alle teil. Um besser abschätzen zu können, wer teilnimmt, bitte kurze Nachricht an mich, über eMail an Verfasser/Petitent.
    Danke.

    viele Grüße

  • Liebe Unterstützer,
    In den sozialen Netzwerken wird diese Petition derzeit heiß diskutiert, überwiegend jedoch abgelehnt. Ich kann nur dazu raten, die Kommentare, die unter der Gürtellinie sind, zu ignorieren und wo möglich, besonnen zu argumentieren. Wir werden die Unterschriftenliste bald einreichen.
    Viele Grüße

Pro

Anwohner haben ein Recht auf Nachtruhe, dort leben Familien mit kleinen Kindern die morgen früh aufstehen müssen. Im Sommer möchten diese schlafen um morgens erholt zur Schule und zur Arbeit zu gehen

Contra

versus