Schiffsanleger im Bereich des Mainzer Hafens

Ruth Fröhling
Petition is directed to
Petitionsausschuss des Rheinland-Pfälzischen Landtages
554 Supporters 554 in Rheinland-Pfalz
Collection finished
  1. Launched 04/12/2019
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Dies ist eine Online-Petition des Rheinland-Pfälzischen Landtages.

forwarding

Über welche Entscheidung / welche Maßnahme / welchen Sachverhalt wollen Sie sich beschweren?

Wir, die Unterzeichner dieser Petition, setzen uns ein für den Bau der geplanten Schiffsanleger im Bereich des ehemaligen Mainzer Zoll- und Binnenhafens. Obwohl Schiffsanleger und Autoabsetzanlage, geplant durch das Wasser- und Schifffahrtsamt, im ursprünglichen Bebauungsplan unmittelbar mit der Genehmigung der heutigen Wohnbebauung verknüpft waren, gab es im Folgenden Proteste eben dieser neuen Anwohner, für die der Rhein offenbar nur Kulisse und Ambiente für nobles Wohnen sein soll. Das Resultat war eine völlig unverständliche Kehrtwende der Stadt um 180 Grad: Der Rat sprach sich am 14.10.2019 gegen den Bau aus. Gegen diesen Beschluss wehren wir uns.

Was möchten Sie mit Ihrer Bitte / Beschwerde erreichen?

Wir fordern hiermit den Rat der Stadt Mainz auf, den genannten Beschluss nochmals zu überdenken und zu revidieren, um eine Tradition zu bewahren, die über die Jahrhunderte hinweg für das Leben dieser Stadt unverzichtbar geblieben ist. Der Warenumschlag am Rhein, und somit die Binnenschiffer, haben Mainz bereichert und so manches Prestigeobjekt, mit dem sich die Stadt gern geschmückt hat, erst finanziell ermöglicht. Es ist unser Anliegen, dass die Binnenschifffahrt nicht aus dem angestammten Hafenbereich verbannt wird, sondern dass vielmehr der Rhein wieder ins Blickfeld der Menschen rückt als das, was er immer war: Lebensader dieser Stadt.

Gegen wen, insbesondere welche Behörde / Institution richtet sich Ihre Beschwerde?

Die Beschwerde richtet sich gegen den Rat der Stadt Mainz, konkret gegen dessen Absage an den Bau der dringend benötigten Schiffsanleger vom 14.10. d. J. Es steht der Stadt Mainz schlecht zu Gesicht, wenn hier die berechtigten Interessen einer ganzen traditionell mit Mainz verbundenen Berufsgruppe den Wohlstandsbedürfnissen einiger weniger Zeitgenossen geopfert werden.

Muss nach Ihrer Vorstellung ein Gesetz / eine Vorschrift geändert / ergänzt werden? Wenn ja, welche(s)?

Nein.

Bitte geben Sie eine kurze Begründung für Ihre Bitte / Beschwerde.

Als Tochter eines langjährigen Hafenbetriebsleiters bin ich mit dem Hafen aufgewachsen. Der Wohlstand dieser Stadt, entstanden in der 2. Hälfte des letzten Jahrhunderts, gründet zum großen Teil auf dem Lärm von Dieselmotoren und der harten Knochenarbeit vieler Hände, im Hafen und an Bord. Dies nun verschämt ableugnen und ausblenden zu wollen, empfinde ich als Verrat an der Leistung dieser Menschen.“

Thank you for your support, Ruth Fröhling

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now