openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Schlachttiertransporte mit lebenden Tieren in der EU verbieten Schlachttiertransporte mit lebenden Tieren in der EU verbieten
  • Von: Heike Harfmann mehr
  • An: Europaparlament
  • Region: Europäische Union mehr
    Kategorie: Tierschutz mehr
  • Status: Petition in Zeichnung
    Sprache: Deutsch
  • 275 Tage verbleibend
  • 3.865 Unterstützende
    77% erreicht von
    5.000  für Sammelziel

Schlachttiertransporte mit lebenden Tieren in der EU verbieten

-

Um die Qual der Tiere bei Schlachttiertransporten in nicht EU-Länder zu verhindern, sollen Schlachttiertransporte in Europa mit lebenden Tieren verboten werden. Tiere sollen vor Ort geschlachtet und dann in Kühltransporten transportiert werden. www.zdf.de/dokumentation/37-grad/37-geheimsache-tiertransporte-100.html

Begründung:

Tiere sind keine Industrieware. Wir stecken Millionen in die Pflege und Fürsorge unserer Haustiere und das Tier, das auf unserem Teller landet muss unermessliche Qualen ertragen. Angefangen mit der Kastration ohne Narkose, eigenmächtige Arzneimittelvergabe der Bauern und grausamste Quälereien in den Mastbetrieben. Viele Schlachttiere sehen die Sonne nur auf dem Weg zum Schlachter und müssen auf der Fahrt noch mehr leiden. Unser Essen sollte uns mehr wert sein. Auch der Verbot der Schächtung von Tieren wäre ein großer Schritt. Es ist eine große Lüge, dass das Tier nicht leidet. Auf dem Transport von über 1000 km müssen die Tiere unfassbares ertragen, um dann vor Ort grausamst abgestochen zu werden. NEIN zu Schlachttiertransporten mit lebenden Tieren.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Brackenheim, 22.11.2017 (aktiv bis 21.11.2018)


Neuigkeiten

Änderung der Überschrift aufgrund der Anregung von Unterschreibern. Neuer Titel: Schlachttiertransporte mit lebenden Tieren in nicht EU-Länder der EU verbieten

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Der gesunde Menschenverstand ist hier das Pro-Argument. Wie kann man lebende (!) Tiere durch mehrere Länder karren?! Ein Karnickel oder Hund bekommt doch nach einer Urlaubsfahrt doch schon Brech-Durchfall. Und der wird währenddessen geknuddelt, gut zugeredet... ...

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument


Warum Menschen unterschreiben

Die Tiere erleben körperliche und seelische Qualen. Da Tierquälerei verboten ist, müssten Transporte der Logik nach ebenfalls verboten sein.

Diese grausamen Transporte müssen verboten werden, die Tiere zusammengefärcht ohne Wasser stundenlang auf den Straßen.

Dieses Anliegen ist überfällig. Lebendtiertransporte sind in keiner Weise gerechtfertigt.

Europa hat in diesem Bereich mehr Macht als ein einzelner Mitgliedstaat und kann bewirken, dass der Tiertransport verboten wird. Schliesslich ist Europa Schuld an den zahlreichen grenzüberschreitenden Transporten im Allgemeinen durch die finanzielle ...

Tiere sind Lebewesen mit Gefühlen, genau wie wir Menschen. Es ist schon unmöglich daß Tiere umgebracht und geschlachtet werden müssen, nur um unseren perversen Lebensstil zu befriedigen. Die Tiere sollen dann wenigstens im eigenen Land umgebracht wer ...

>>> Zu den Kommentaren


Formular auf der eigenen Webseite einbinden


Banner auf der eigenen Webseite einbinden

Code-Snippet Horizontal:      
Code-Snippet Vertikal:           
Code-Snippet Vertikal:           

Unterstützer nach Länder

LandAnzahl  Quorum?
Deutschland 3.137 4,2%
Österreich 381 2,7%
Schweiz 132
France 32 0,1%

Letzte Unterschriften

  • Dana Bauer Weimar vor 2 Std.
  • Johann Hödl Feldkirch | Österreich vor 2 Std.
  • Engelina Quill Duisburg vor 3 Std.
  • Nicht öffentlich Köln vor 16 Std.
  • Waltraud Wedam Klagenfurt | Österreich vor 18 Std.
  • Nicht öffentlich Erlangen vor 18 Std.
  • Simone König Reichnberg vor 18 Std.
  • Wolf Mühlbauer Leipzig vor 20 Std.
  • Denis Kliemek Harrislee vor 22 Std.
  • Bea Tiemens Hannover vor 22 Std.
  • >>> Alle Unterschriften

Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Unterstützer Betroffenheit


aktuelle Petitionen