Education

Schließt unsere Kita St. Bartholomäus in Klarenthal!

Petition is directed to
Kita GmbH Saarland
22 Supporters
Collection finished
  1. Launched April 2021
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Liebe Eltern der Kath. Kita St. Bartholomäus in Klarenthal,

wie Ihnen wahrscheinlich nicht entgangen sein wird, kusiert auch in unserer Kita das Corona-Virus. Das Spatzennest steht wegen positiver Testung bis einschließlich kommenden Mittwoch, den 28.04.21, unter Quarantäne.

TROTZ unseres offenen Systems hat das Gesundheitsamt beschlossen, nicht die gesamte Einrichtung unter Quarantäne zu stellen und die beiden Kindergartengruppen weiterhin offen zu halten. Es gab ein FREIWILLIGES Testangebot, dem einige Eltern mit ihren Kindern nachgekommen sind.

Nun gibt es, aufgrund dieser freiwilligen Testungen, weitere positive Fälle (Plural!) im Kindergarten. Die Testungen der positiven Kinder erfolgte allerdings zu einem Zeitpunkt, zu welchem sie 48 Stunden zuvor den Kindergarten nicht besuchten.

Dem Gesundheitsamt sind laut eigener Aussage die Hände gebunden, da sie den Empfehlungen des RKI’s Folge leisten müssen. Unsere Kinder sind laut deren Definition keine enge Kontaktpersonen, da sie in den letzten 48 Stunden vor der positiven Testung keinen Kontakt zu dem positiven Kind hatten und stehen somit nicht unter Quarantäne: “Bemessung des infektiösen Zeitintervalls für asymtomatische Fälle mit unbekannten Infektionsdatum = 2 Tage vor Probennahme-Datum bis 14 Tage nach Probennahme-Datum” (vgl. www.RKI.de)

Meine Bedenken sehen folgendermaßen aus: Es werden auch noch andere Kinder der beiden Kindergartengruppen positiv sein, vielleicht symtomfrei. Diese Kinder besuchen weiterhin die Einrichtung, stecken andere Kinder an, etc.. Die Infektionsketten kennen wir alle. Viele von Ihnen geben ihr Kind momentan morgens mit einem mulmigen Bauchgefühl im Kindergarten ab: Wird es sich anstecken? Gibt es noch weitere Kinder? Steckt vielleicht mein Kind unbemerkt jemanden an? Was passiert, wenn sich mein Kind symptomfrei ansteckt und wir vielleicht die Großeltern besuchen?

Doch warum geben wir unsere Kinder ab? Wir als Eltern können unsere Kinder nur zu Hause behalten, wenn wir unserem Arbeitgeber vorlegen können, dass die Kita entweder geschlossen ist oder mein Kind unter Quarantäne steht.

 M.E bleiben uns nur zwei Wege, um dieses Infektionsgeschehen in unserem Kindergarten in den Griff zu bekommen und schnellstmöglich zur “Normalität” zurückzukehren.

 

ENTWEDER

·        muss die gesamte Einrichtung ab Datum der letzten positiven Testung 14 Tage unter Quarantäne stehen

ODER

·        die Kita kann im Moment (!) nur negativ getesteten Kindern und Personal Zutritt gewähren.

 

Die Spatzen, die seit dem 17.04.21 ohnehin unter Quarantäne stehen und somit überhaupt keinen erneuten Kontakt zu einem positiven Fall gehabt haben können, nehme ich von dieser Regelung aus. Die Spatzen können allerdings nur ausgenommen werden, wenn sich vor ihrer Rückkehr am Donnerstag, den 29.04.21, etwas tut!

Soweit ich weiß, könnte zumindest die Kita-GmbH als Träger diese Testpflicht von uns verlangen, wenn dem Gesundheitsamt weiterhin “die Hände gebunden sind”.

Reason

Deshalb habe ich eine Online-Petition ins Leben gerufen. Meiner Meinung nach muss etwas passieren, damit ich meine Kinder mit einem so ruhigen Gewissen, wie man es in dieser ungewissen Zeit haben kann, wieder in die Einrichtung geben kann. Ich bitte Sie alle, die meine Gedanken teilen, diese Petition zu unterzeichnen. Lassen sie uns gemeinsam unsere Kita wieder zu einem sichereren Ort machen!

Thank you for your support, Julia Groß from Saarbrücken
Question to the initiator

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Education

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international