openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Schluss mit der Gefährdung von Fußgängern in der Schleswiger Straße Schluss mit der Gefährdung von Fußgängern in der Schleswiger Straße
  • Von: Susanne und Daniel Gerhard mehr
  • An: Oberbürgermeister Ulrich Maly
  • Region: Nürnberg mehr
    Kategorie: Verkehr mehr
  • Status: Die Petition wurde eingereicht
    Sprache: Deutsch
  • In Bearbeitung
  • 290 Unterstützende
    197 in Nürnberg
    Sammlung abgeschlossen

Schluss mit der Gefährdung von Fußgängern in der Schleswiger Straße

-

Die Schleswiger Str. muss seit Jahren die höchste Verkehrsbelastung in den Wohngebieten in Thon tragen. Für Fußgänger, insbesondere Kinder und Senioren ist die Überquerung der Schleswiger mittlerweile eine hohe Gefahrenquelle.

Bitte warten Sie nicht ab, bis ein Unfall passiert, sondern werden sie JETZT aktiv.

Wir fordern: die Aufstellung einer Fußgängerampel mit Zebrastreifen bei der Bushaltestelle Kieler Straße, die Errichtung eines Zebrastreifens an der Verkehrsinsel Höhe Schnepfenreuther Hauptstraße, die Schaffung von Geschwindigkeitsanzeigen (z.B. Sierzega Speedpacer) zur Selbstkontrolle in beide Richtungen und/oder stationäre Blitzer (z.B. POLISCAN) sowie bauliche Maßnahmen zur Förderung der Einhaltung der erlaubten Höchstgeschwindigkeit.

Begründung:

Seit der Sperrung der Schnepfenreuther Hauptstraße für den Durchgangsverkehr fahren in der Schleswiger Str. an einem normalen Werktag zu Stoßzeiten fast 1.000 Autos pro Stunde (Messung 23.5.). Das bedeutet alle 3,6 Sekunden ein Auto mitten durchs Wohngebiet – und das ohne Zebrastreifen oder Fußgängerampel. Wenn das geplante Wohngebiet südlich der Schleswiger Straße erschlossen wird, werden es bald nochmal ein paar tausend Fahrzeuge mehr pro Tag. Verschärft wird die Situation durch die Tatsache, dass sich viele Autofahrer nicht an die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h halten!

Deshalb ist es für Kinder und Senioren bereits jetzt geradezu unmöglich, die Schleswiger Straße zu Stoßzeiten ohne fremde Hilfe zu überqueren. Ein Helfer ist jedoch nicht immer da, darum ist es nur eine Frage der Zeit, bis sich in der Schleswiger Straße ein Unfall ereignet.

Bitte setzen Sie die Bürger, insbesondere unsere Kinder und Senioren, nicht weiter dieser Gefahr aus! Bitte setzen Sie die vorgeschlagenen Maßnahmen um!

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Nürnberg, 01.07.2017 (aktiv bis 30.09.2017)


Neuigkeiten

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Unterstützer, vielen Dank für Ihre Unterschrift und Ihre Unterstützung der Petition zur Schleswiger Str. Die Petition erreichte am Ende fast 300 Unterzeichner. Wir haben alle Unterlagen der Stadt Nürnberg zu Händen ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Die geforderte Geschwindigkeitsanzeige kann sofort installiert werden.Sie sorgt dafür, dass wenigstens die Geschwindigkeit von 30km/h besser eingehalten wird.

CONTRA: Die in der Petition gefordeten baulichen Maßnahmen halten wir für ungeeignet, falls es sich dabei um Fahrbahnverengungen handeln sollte. Diese Maßnahmen bringen den Verkehr zum Stehen und führen zu erheblichem Umweltbelstungen (zusätzlicher Lärm und weitere ...

CONTRA: Die Petition geht in einem Punkt nicht weit genug. Die Ursache für die hohe Verkehrsbelastung der Schleswiger Straße liegt einer fehlenden Lösung für den West-ost-West Verkehr zwischen Fürth und Nürnberg. Es wird zwar immer von der Metropolregion gesprochen ...

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Unterstützer Betroffenheit