Seit Mai 2018 ist die Bundesstraße B83 zwischen Grave und Pegestorf im Bereich der Felsen von Steinmühle voll gesperrt. Die zuständige niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Hameln, hat diese Vollsperrung aufgrund eines Gutachtens verfügt. Die Planung der Behörde sieht vor, dass die Straße mindestens zwei Jahre aus Sicherheitsgründen nicht für den Verkehr freigegeben werden kann. Unter Beteiligung der örtlichen Landespolitiker aller Parteien, wurde eine Änderung der Planung erreicht. Für die Winterzeit sollte ein wechselseitiger Verkehrsbetrieb mit Ampel installiert werden.

Diese Planung wurde nun von der Straßenbaubehörde wieder rückgängig gemacht. Die Vollsperrung soll nun erhalten bleiben! Gegen diese Maßnahme und für eine schnelle Bearbeitung der Problematik richtet sich diese Initiative.

Was soll erreicht werden? Die verantwortliche Straßenbaubehörde soll sich voll umfänglich über die Folgen der durch die Vollsperrung betroffenen Menschen, der Arbeitsplätze, der Einschnitte in die wirtschaftliche Struktur der betroffenen Orte im Klaren werden. Nicht zu vergessen die erhöhte Verkehrsbelastung der Orte an den Umleitungsstrecken. Die Landtagspolitiker sollen sich ihrer Verantwortung zu der Weserberglandregion stellen.

Begründung

Warum eine Initiative mit einer Unterschriftensammlung? Viele Betroffene schimpfen und bekunden ihre Unzufriedenheit über diese Verkehrssituation. Aber fast keiner unternimmt etwas dagegen. So nehmen die Verantwortlichen (Straßenbaubehörde und LK Holzminden) nur ein allgemeines „grummeln“ der Bevölkerung war. Die massiven Einschnitte in den Lebensqualität der Betroffenen werden klein geredet.

Die B83 darf kein BER werden!

Um dieser schlechten Einstellung entgegen zu treten, wollen wir möglichst viele Unterschriften sammeln, um die Dringlichkeit einer Abarbeitung der Sperrung zu belegen.

Also macht b i t t e alle mit - egal, ob ihr persönlich betroffen seid oder einfach solidarisch!

Die Verwaltungen und die Politiker sollten lernen, dass der Anspruch der Bevölkerung nicht einfach ignoriert werden darf.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Brigitte und Manfred Lipka aus Polle
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

Pro

Gefahr im Verzug beutet sofortiges Wegräumen der Gefahr. Monatelanges Ausschreiben an Firmen gehört nicht dazu. Also Dienstaufsichtsbeschwerde ist fällig. Muß es erst Tote geben ? Im Bereich dreizehn Kurven kann kein Hubschrauber landen. Der 520er Bus ist breiter wie seine Fahrbahnhälfte. Der Unfalltot lauert hinter jeder Kurve. Warum 10 Millionen um einen Felsen festzuhalten?

Contra

Noch kein CONTRA Argument.

Warum Menschen unterschreiben

  • vor 19 Std.

    Die Verkehrseinschränkung verzögert mich bei Auslandsreisen über den Flughafen Hannover. Zum anderen sind wir als Tankstelleninhaber in Stahle von dem Einbruch des Verkehrsaufkommens betroffen

  • vor 5 Tagen

    Die Beeinträchtigung der Bürger und vor allem der Geschäftsleute durch große Umwege ist sehr groß

  • Angela Bürger Beverungen

    vor 9 Tagen

    Weil ich die Q1 Tankstelle in Polle Anfang des Jahres übernommen habe und nicht aufgrund dieser Sperrung 6 Mitarbeitern kündigen möchte. . Des weiteren wird es auch für Polle und die umliegenden Orte nicht schön sein wenn diese Tankstelle schliesst..

  • vor 9 Tagen

    Weg zur Arbeit

  • vor 9 Tagen

    Rund um Höxter laufen mehrere Instandhaltungs- und Erneuerungs-Projekte parallel (Ith...), sodass sämtliche Unternehmungen mittel- bis langfristig sehr erschwert bis blockiert werden.

Werkzeuge für die Verbreitung der Petition.

Sie haben eine eigene Webseite, einen Blog oder ein ganzes Webportal? Werden Sie zum Fürsprecher und Multiplikator für diese Petition. Wir haben die Banner, Widgets und API (Schnittstelle) zum Einbinden auf Ihren Seiten.

Unterschreiben-Widget für die eigene Webseite

API (Schnittstelle)

/petition/online/schnelle-aufhebung-der-vollsperrung-der-b83-im-bereich-von-steinmuehle/votes
Beschreibung
Anzahl der Unterschriften auf openPetition und gegebenenfalls externen Seiten.
HTTP-Methode
GET
Rückgabeformat
JSON