Traffic & transportation

Schnelle Aufhebung der Vollsperrung der B83 im Bereich von Steinmühle

Petition is directed to
Nds. Landesbehörde f. Straßenbau u. Verkehr, Geschäftsbereich Hameln
1.819 Supporters
Collection finished
  1. Launched November 2018
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Seit Mai 2018 ist die Bundesstraße B83 zwischen Grave und Pegestorf im Bereich der Felsen von Steinmühle voll gesperrt. Die zuständige niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Hameln, hat diese Vollsperrung aufgrund eines Gutachtens verfügt. Die Planung der Behörde sieht vor, dass die Straße mindestens zwei Jahre aus Sicherheitsgründen nicht für den Verkehr freigegeben werden kann. Unter Beteiligung der örtlichen Landespolitiker aller Parteien, wurde eine Änderung der Planung erreicht. Für die Winterzeit sollte ein wechselseitiger Verkehrsbetrieb mit Ampel installiert werden.

Diese Planung wurde nun von der Straßenbaubehörde wieder rückgängig gemacht. Die Vollsperrung soll nun erhalten bleiben! Gegen diese Maßnahme und für eine schnelle Bearbeitung der Problematik richtet sich diese Initiative.

Was soll erreicht werden? Die verantwortliche Straßenbaubehörde soll sich voll umfänglich über die Folgen der durch die Vollsperrung betroffenen Menschen, der Arbeitsplätze, der Einschnitte in die wirtschaftliche Struktur der betroffenen Orte im Klaren werden. Nicht zu vergessen die erhöhte Verkehrsbelastung der Orte an den Umleitungsstrecken. Die Landtagspolitiker sollen sich ihrer Verantwortung zu der Weserberglandregion stellen.

Reason

Warum eine Initiative mit einer Unterschriftensammlung? Viele Betroffene schimpfen und bekunden ihre Unzufriedenheit über diese Verkehrssituation. Aber fast keiner unternimmt etwas dagegen. So nehmen die Verantwortlichen (Straßenbaubehörde und LK Holzminden) nur ein allgemeines „grummeln“ der Bevölkerung war. Die massiven Einschnitte in den Lebensqualität der Betroffenen werden klein geredet.

Die B83 darf kein BER werden!

Um dieser schlechten Einstellung entgegen zu treten, wollen wir möglichst viele Unterschriften sammeln, um die Dringlichkeit einer Abarbeitung der Sperrung zu belegen.

Also macht b i t t e alle mit - egal, ob ihr persönlich betroffen seid oder einfach solidarisch!

Die Verwaltungen und die Politiker sollten lernen, dass der Anspruch der Bevölkerung nicht einfach ignoriert werden darf.

Thank you for your support, Brigitte und Manfred Lipka from Polle
Question to the initiator

News

Gefahr im Verzug beutet sofortiges Wegräumen der Gefahr. Monatelanges Ausschreiben an Firmen gehört nicht dazu. Also Dienstaufsichtsbeschwerde ist fällig. Muß es erst Tote geben ? Im Bereich dreizehn Kurven kann kein Hubschrauber landen. Der 520er Bus ist breiter wie seine Fahrbahnhälfte. Der Unfalltot lauert hinter jeder Kurve. Warum 10 Millionen um einen Felsen festzuhalten?

No CONTRA argument yet.

More on the topic Traffic & transportation

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now