Wir sind ein Zusammenschluss aus Züchtern, Deckrüdenbesitzern und Rasseliebhabern die einen weiteren Farbenschlag (braun/rot oder Schokopinscher) sowie eine weitere Farbenvariante (roter Schokopinscher) beim Deutschen Pinscher und Zwergpinscher in den FCI Standard etablieren möchten. Die Farben braun/rot sowie rot mit braunem Nasenspiegeln kommen beim Deutschen Pinscher und Zwergpinscher naturgemäß vor. Diese Farben fallen auch ab und an und sollen nun wieder offiziell gezüchtet werden dürfen.

Begründung

Wir wollen das gesamte Potential des Genpools und der Artenvielfalt nutzen. Braun/rot sowie Rot mit braunen Nasen sind gesunde Farben die schon immer in der Pinscher-Population verankert waren. Auch andere Rassen gibt es in diesen Farbvariationen und eine Standardänderung ist nur eine Frage des Willens. Wir möchten den Vorstand des PSK davon überzeugen dass es genügend Anhänger für diese Farbe gibt. Wir kämpfen und möchten diese Farbe fördern. Momentan erhalten Schokopinscher in braun und rot ein Zuchtverbot wenn sie zufällig aus zwei schwarz/roten Anlageträgern fallen. Dennoch könnten es wertvolle Zuchttiere sein.

Gegner der Farbe wollen eine Gentestpflicht einführen damit man zwei Anlageträger nicht mehr verpaaren darf und somit die Schokopinscherzucht auf Kosten des Genpools und der freien Deckrüdenwahl verhindern. Für uns ein Verrat an der tierschutzorientierten Zucht! Damit schränkt man den Genpool unnötig und künstlich ein. Die Folgen wären nicht abzusehen. Deshalb kämpfen wir für diesen Farbenschlag!!! Wir bitten um so viele Stimmen wie möglich! Die Leute die uns aktiv unterstützen wollen können sich auf www.schokopinscher-initiative.jimdo.de informieren und Kontakt zu uns herstellen. Wir werden euch die weiter Vorgehensweise schildern. Je mehr aktive Unterstützer wir haben umso besser!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Diese Petition wurde bereits in folgende Sprachen übersetzt

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

wählen sie doch bitte eine andere kategorie aus - mit TIERSCHUTZ hat das nun wirklich nichts zu tun