Region: Hövelhof
Family

Schulbuszeiten müssen sich nach dem Gemeinwohl richten

Petition is directed to
Gemeinde Hövelhof, Bürgermeister Michael Berens
206 Supporters 183 in Hövelhof
47% from 390 for quorum
  1. Launched 30/06/2021
  2. Time remaining > 4 Wochen
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Die Gemeinde hat die Schulleitungen darüber informiert, dass sich die Busfahrpläne ändern werden. Die Änderungen sind allerdings nicht transparent dargestellt worden und die Entscheidungen sind über die Köpfe der Eltern, Kinder und Schulen hinweg entschieden worden, so dass im Mai 2021 die Schulleitungen der Gemeinde Hövelhof vor vollendete Tatsachen gestellt worden sind. Die Auswirkungen sind massiv, da sie sich zum einem auf spätere Schulanfangszeiten auswirken, zum anderen auch die Betreuungsmöglichkeiten der OGS für Kinder und Eltern verschlechtern und mühsam erarbeitete Betreuungskonzepte über Bord geworfen werden.

Gefordert wird konkret, dass das Busunternehmen die bisherigen Fahrtzeiten aufrecht erhält und sich die Gemeinde für die Erhaltung der Fahrtzeiten einsetzt im Sinne der Kinder, Eltern und Schulen.

Reason

Mit dieser Petition fordern wir alle Betroffenen auf an der Unterschriftenaktion teilzunehmen, damit die Gemeinde Hövelhof eine Lösung für alle Interessengruppen anstrebt und ihre soziale Verantwortung gegenüber der Bürgerinnen und Bürger gerecht wird. In diesem konkreten Fall wären das auf der einen Seite die Kinder, Eltern und Schüler und auf der anderen Seite das Busunternehmen gewesen. Die Gemeinde hat die Verantwortung dafür die passenden Bedingungen für die Bildungsinstitutionen, die Infrastruktur und die Interessen der Bürgerinnen und Bürger zu schaffen. Bei einem Vergabeverfahren muss eine neutrale und gerechte Ausschreibung formuliert werden, um allen potentiellen Unternehmen eine Chance zu geben. In einem Vergabeverfahren müssen aber auch die Wünsche der Kinder, Eltern und Schulen berücksichtigt werden und Veränderungen transparent dargestellt werden. Ein Busunternehmen hat sich den Wünschen und Anforderungen der Gemeinde unterzuordnen und nicht umgekehrt.

Konkret bedeutet das, dass für einige Eltern das Betreuungskonzept für die Offene Gesamtagsschule (OGS) bis 16:00 Uhr nicht wahrgenommen werden kann, da der letzte Schulbus bereits um 15:04 fährt (neue Linie 423). Die Flexibilität, dass ein Kind die OGS mit einem früheren Bus vorzeitig verlässt wird den Kindern ebenfalls genommen, da gewisse Zeiten nicht mehr bedient werden. In der Konsequenz bedeutet das auch, dass den Kindern die Selbstständigkeit genommen wird, den Schulweg selbstständig zu bestreiten.

Problematisch ist auch die spätere Schulanfangszeit, da der Unterrichtsbeginn 10 Minuten später beginnt. Für die Schule ändert sich der gesamte Tagesablauf genauso wie die Betreuung in der OGS. Für die Eltern bedeutet dies zwangsläufig auch wiederum ein Konflikt mit der Vereinbarkeit von Familie und Beruf, da sie auf der einen Seite pünktlich auf der Arbeit erscheinen, aber auch die Betreuung des Kindes gewährleisten muss.

Nicht zu unterschätzen ist die Verantwortung eines Busunternehmens, die für die sichere Beförderung der Kinder einstehen muss und maßgeblich auch zur Verkehrserziehung der Kinder beiträgt. Mit dem örtlichen Busunternehmen wurden seitens der Kinder, Eltern und der Schulleitung positive Erfahrungen gemacht. Eine Gemeinde sollte ein Interesse daran haben, zu ihren heimischen Unternehmen eine wertschätzende Beziehung zu pflegen und ihre ökonomischen Interessen, welche auf beiden Seiten bestehen in Einklang zu bringen. Ein faires Vergabeverfahren muss nicht im Widerspruch dazu stehen, die Unternehmen vor Ort wirtschaftlich mit einzubinden.

Thank you for your support, Manuela Wiethof from Hövelhof
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

  • Hallo,

    wir haben heute eine Nachricht von der Schulleitung darüber erhalten, dass die Schulzeiten zur gewöhnlichen Zeit um 08:00 Uhr stattfinden und der Linienverkehr zur seiner ursprünglichen Zeit mit dem alten Fahrplan fährt. Ich freue mich sehr über diese Entscheidung und ich glaube, dass das für viele Familien als unglaubliche Entlastung wahrgenommen wird.

    Aus diesem Grund möchte ich mich bei allen Leuten für die Unterstützung bedanken.

  • Ich möchte euch einmal die vorläufigen Ergebnisse der Infoverstaltung mitteilen. Es war ein Abend voller Emotionen, aber letztendlich ging es um die Sache. Im Schützen- und Bürgerzentrum versammelten sich circa 40 interessierte Eltern, auch der Livestream wurde fleißig trotz der technischen Probleme genutzt. Das Interesse seitens der Elternschaft war hoch, denn alle haben sich gefragt wie diese Entscheidungen zu den veränderten Schul(-bus)zeiten zustande gekommen sind?
    Von den Eltern wurden folgende Probleme aufgezeigt:
    - Laut alten Busfahrplan wurden sowohl um 15:00 Uhr als auch um 16:00 Uhr alle Haltestellen im Bereich der Jägerstraße angefahren wurden. Laut neuem Busfahrplan der Linie 423 werden beispielsweise die Haltestelle Hegemann und... further

  • Ich möchte euch einmal die vorläufigen Ergebnisse der Infoverstaltung mitteilen. Es war ein Abend voller Emotionen, aber letztendlich ging es um die Sache. Im Schützen- und Bürgerzentrum versammelten sich circa 40 interessierte Eltern, auch der Livestream wurde fleißig trotz der technischen Probleme genutzt. Das Interesse seitens der Elternschaft war hoch, denn alle haben sich gefragt wie diese Entscheidungen zu den veränderten Schul(-bus)zeiten zustande gekommen sind?
    Von den Eltern wurden folgende Probleme aufgezeigt:
    - Laut alten Busfahrplan wurden sowohl um 15:00 Uhr als auch um 16:00 Uhr alle Haltestellen im Bereich der Jägerstraße angefahren wurden. Laut neuem Busfahrplan der Linie 423 werden beispielsweise die Haltestelle Hegemann und... further

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

Why people sign

  • Not public Paderborn

    on 06 Jul 2021

    Weil es nicht sein kann, dass ein Busunternehmen Schulzeiten vorgibt und vielen Familien damit das Leben schwer macht.

  • on 04 Jul 2021

    Es sind viele Faktoren weshalb mir diese Petition so wichtig ist. Im Moment bin ich gerade richtig wütend und frage mich, was der Herr Berens eigentlich noch macht ausser sich ständig für Fotos ablichten zu lassen, Partys zu feiern und unser Geld für Verschönerungen zu Fenster hinaus zu werfen. Es wird Zeit, dass er sich für seine Bürger einsetzt und nicht nur seinen eigenen Interessen nachgeht. Bei der Versammlung wegen dem Möllerhaus hat er uns alle degradiert und sich eins ins Fäusten gegrinst. Ich habe genug von diesem "Bürgermeister". Er soll zusehen, dass alles weiterhin geregelt bleibt und nicht wieder mal alles Kreuz und quer abläuft. Wir haben erst das ganze Theater durch Corona hinter uns und es ist nicht vorbei also soll er sich dafür einsetzen, dass ein weiteres Chaos von seinen Bürgern fern bleibt.

  • Not public Hövelhof

    on 04 Jul 2021

    Die Kinder einer Grundschule sollten auf sicheren und direkten Weg ihre Schule erreichen.

  • Britta Arend Hövelhof

    on 04 Jul 2021

    Ich habe mit Interesse die Infos unter "Neuigkeiten" gelesen und bin froh zu hören, dass nun zumindest am Mittwoch über die Änderungen gesprochen wird. Hoffentlich sind es konstruktive Gespräche - für unsere Kinder sind die Auswirkungen zum Teil ja erheblich. Aus meiner Sicht sind folgende Aspekte besonders zu bedenken: - mit den Änderungen gibt es vormittags nicht mehr den "festen, bekannten" Busfahrer. Dies ist gerade für jüngere Grundschulkinder sehr wichtig. - mit den Änderungen werden nachmittags nicht mehr zu beiden OGS-Schlusszeiten alle Haltestellen angefahren. Je nach Wohnort der Kinder bedeutet dies, dass ein eigenständiger Weg nach Hause unmöglich ist. Das führt nicht nur zu wesentlich mehr Einzel-PKW-Verkehr zur Schule, sondern vor allem nimmt es den Kindern das wichtige Gefühl der zunehmenden Selbstständigkeit (meine Tochter ist sehr stolz, ihren Schulweg alleine zu meistern) - mit den Änderungen verschieben sich die Schulanfangszeiten nach hinten. Für einige Familien bedeutet das ein Problem, da nicht alle in Gleitzeit arbeiten können. Zum Vergleich: der Kindergarten öffnet bereits um 7.15 Uhr. Diese Entscheidungen sind scheinbar ohne Einbezug der (Grundschul-)Elternvertreter / Schule / OGS getroffen worden. Es ist gut, dass nun diese Aspekte diskutiert werden.

    (Processed)

  • Mirko Caspary Wuppertal

    on 03 Jul 2021

    ja und das sofort.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/schulbuszeiten-muessen-sich-nach-dem-gemeinwohl-richten/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Family

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international