Die neuen Mindestschülerzahlen, die ab 2014/15 gelten sollen, dürfen nicht umgesetzt werden. Grundschulen sollen nur noch dann genehmigungsfähig sein, wenn es mindestens 60 Schüler gibt.

Später, also in ca. 3 Jahren, soll die Mindestschüleranzahl sogar 80 betragen.

Vielen Schulen im Land Sachsen-Anhalt droht dadurch das Aus!

Selbst das "Aktionsbündnis Grundschule vor Ort" geht davon aus, dass landesweit bis zum Jahr 2025 ca. 150 Grundschulen betroffen sein werden.

Das dürfen wir nicht zulassen!

Begründung

Bildung ist einer der wichtigsten Schwerpunkte im Leben eines Menschen. Gut ausgebildete Menschen haben gute Berufschancen und können somit wertvolle Beiträge innerhalb ihrer Familien und in der Gesellschaft leisten.

Der Staat hat die Pflicht, alle Voraussetzungen für eine gute Bildung seiner Menschen zu schaffen. Kommerzielle Interessen dürfen nicht zu Lasten der Bildung gehen.

Den heranwachsenden Kindern und Jugendlichen darf der Erwerb von Wissen nicht erschwert werden. Im Gegenteil, dieser Erwerb muss forciert werden. Die geplante Schließung von Schulen ist kontraproduktiv und nicht kinderfreundlich. Sie erschwert den Zugang zur Bildung.

Das darf nicht zugelassen werden!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Was soll das ? Es gibt schon eine Petition vom Aktionsbündnis vom 31.01.2014 zum gleichen Thema mit schon wesentlich mehr Zeichnern. Einheit statt Stückelung ist hier das Ziel ! www.openpetition.de/petition/online/schulschliessungsmoratorium-fuer-sachsen-anhalt