Die Kreisjägerschaft Rendsburg-Ost e.V. setzt sich mit dieser Petition für den Schutz der Lebensräume der heimischen Wildtiere ein.Die Regierungskoalition in Schleswig-Holstein plant mit ihrem neuen Landesnaturschutzgesetz ein allgemeines Betretungsrecht der freien Landschaft abseits der Wege. Das hört sich zunächst gut an, gefährdet jedoch unsere Wildtiere.Kein allgemeines Betretungsrecht, weil unsere Wildtiere schon jetzt- täglich viele Hektar Lebensraum durch uns Menschen verlieren.- jede Störung bei den Tieren Stress erzeugt.- aufgescheuchte Tiere vermehrt Verkehrsunfälle verursachen.- Wildtiere auch ein Recht auf einen möglichst ungestörten Lebensraum haben.Zum Schutz der heimischen Wildtiere muss der Entwurf des Landesnaturschutzgesetzes noch vor seiner Verabschiedung geändert werden.Mit Ihrer Unterschrift treten Sie für den Schutz der Lebensräume unserer heimischen Wildtiere, gegen ständige Störungen und damit für ein Betretungsverbot der freien Landschaft abseits der Wege ein!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Neuigkeiten

  • 02.06.2016Der Petitionsausschuss des Schleswig-Holsteinischen Landtages hat die öffentliche Petition, die von 1632 Mitzeichnerinnen und Mitzeichnern unterstützt worden ist, auf der Grundlage der vom Petenten vorgetragenen Gesichtspunkte und einer Stellungnahme des Ministeriums für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume beraten. Nach Auffassung des Petitionsausschusses verdeutlicht die große Anzahl der Mitzeichnungen zum vorliegenden Petitionsverfahren das Interesse der Bürgerinnen und Bürgern an dieser Thematik des Naturschutzes.Das Anliegen der Petition ist von den Fraktionen kontrovers im parlamentarischen Raum diskutiert worden. Der Schleswig-Holsteinische Landtag hat am 27. April 2016 ein Gesetz zur Änderung des Landesnaturschutzgesetzes und anderer Vorschriften verabschiedet. Die Novelle des Landesnaturschutzgesetzes beinhaltet keine Änderung der bisherigen Regelung zum Betretungsrecht. Die Petition wird damit positiv im Sinne des Petenten abgeschlossen.Die Veröffentlichung des Beschlusses erfolgt vorbehaltlich der Bestätigung der Erledigung der Petition durch den Schleswig-Holsteinischen Landtag. Die Bestätigung erfolgt voraussichtlich in der Tagung vom 21. bis 23. September 2016.

Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.