openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Sicher in die Schule - mehr Verkehrssicherheit! Sicher in die Schule - mehr Verkehrssicherheit!
  • Von: Lorenz Gempper (Sicher in die Schule) mehr
  • An: Hessisches Verkehrsministerium & Hessische ...
  • Region: Hessen mehr
    Kategorie: Verkehr mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
    Sprache: Deutsch
  • Sammlung beendet
  • 1.320 Unterstützer
    Sammlung abgeschlossen

Sicher in die Schule - mehr Verkehrssicherheit!

-

Wir fordern: Mehr Geld für bauliche Maßnahmen, polizeiliche Aktionen und Verkehrssicherheits-Schulungen.

Die Unterzeichnerinnen und Unterzeichner ersuchen den Hessischen Landtag, den Etat für Verkehrssicherheit zu erhöhen, ein Bewusstsein für die täglichen Gefahren zu schaffen und mit mehr Veranstaltungen wie zum Beispiel dem Schulwegforum darauf aufmerksam zu machen.

Das Risiko für die schwächsten Verkehrsteilnehmer, von einem Auto oder Fahrrad angefahren zu werden, nimmt in Hessen mit dem wachsenden Auto- und Fahrradverkehr weiter zu. Tag für Tag werden Kinder auf dem Weg zur Schule durch oft rücksichtsloses Verhalten gefährdet:

-> Autofahrer und Elterntaxis blockieren Gehwege, Überwege und Fahrradwege durch wildes Parken -> Autofahrer fahren zu schnell und über Rot -> Fahrradfahrer fahren auf Gehwegen, auf der falschen Seite des Radwegs und über Rot

1) Durch mehr bauliche Maßnahmen wie Verkehrspoller an Überwegen und Zebrastreifen, 30er-Tempozonen vor Schulen oder der Optimierung von Ampelanlagen kann die Sicherheit für Kinder merklich verbessert werden. Siehe als Beispiel die Holzhausenschule, Frankfurt am Main: sicher-in-die-schule.jimdo.com/

2) Durch zusätzliche polizeiliche Aktionen werden Verkehrsteilnehmer dafür sensibilisiert, sich rücksichtsvoll im Straßenverkehr zu verhalten.

3) Verkehrssicherheits-Schulungen an Schulen sensibilisieren Kinder besser für potentielle Gefahren und machen sie damit zu rücksichtsvollen Verkehrsteilnehmer der Zukunft. Siehe als Beispiel die Holzhausenschule, Frankfurt am Main: sicher-in-die-schule.jimdo.com/

Begründung:

Kinder werden im Verkehr schneller übersehen, nehmen Gefahren weniger und später wahr und haben einen anderen Blickwinkel als Erwachsene. Dadurch sind sie weit stärker gefährdet als Erwachsene.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Frankfurt, 03.11.2016 (aktiv bis 20.05.2017)


Debatte zur Petition

PRO: Das wichtigste wären regelmäßige Verkehrskontrollen vor Schulen. Nicht nur in der Frankfurter Innenstadt, auch in unserem kleinen Stadtteil Frankfurt-Hausen denken offenbar viele Autofahrer (nicht nur die Elterntaxis), dass es ganz normal ist, sich im ...

PRO: Eine konsequente, nicht nur sporadische Überwachung der Einhaltung der Verkehrsregeln vor Schulen und entlang der Schulwege durch die Ordnungsbehörden wäre bereits eine große Hilfe gegen Gefahren, die auf rücksichtsloses Verhalten, leider auch von eiligen ...

CONTRA: Die Verkehrssicherheit und ihre Kontrolle ist wichtig, aber ich denke hier wird wirkich schon sehr viel getan. Wichtiger finde ich eine bessere und engmaschigere Kontrolle unserer Familien, denn wie wir alle wissen findet Kindesmissbrauch in erster Linie ...

CONTRA: Ich fordere die Einführung von sozialverträglich gestaffelten Schulgebühren, damit die nicht enden wollenden Forderungen der Eltern endlich auch mal ganz konkret von diesem mitfnanzert werden müssen. Sicherlich ist viel zu verbesseren wenn Eltern endlich ...

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf