• Von: Dr. Johannes Novak & IG Rauschelesee
  • An: Bezirkshauptmannschaft & Gemeinderat
  • Region: Keutschach am See Orts...
    Kategorie: Sicherheit mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 53 Unterstützer
    Sammlung abgeschlossen

Sichere Reauzer Straße

-

Seit Jahrzehnten waren am Anfang und Ende der Ortsstraße durch Reauz, die - neben der Hauptstraße - zum See und Campingplatz führt, die Verkehrszeichen "Fahrverbot - Ausgenommen Anrainer" vorhanden. Diese wurden im April 2012 ohne eine entsprechende Ersatzmaßnahme behördlich entfernt.

Die teilweise nur 3,5 Meter breite und unübersichtliche "Reauzer Seestraße", wie sie gerne genannt wird, führt durch dichtes Wohngebiet, das in den letzten 30 Jahren von einigen wenigen auf mehr als 100 Häuser angewachsen ist. Mit fast 350 Einwohnern ist Reauz heute der größte Ortsteil von Keutschach.

Die dadurch bedingte enorme Verkehrszuname durch die Anwohnenden übersteigt die Kapazität der Straße bereits bei weitem. Zudem fungiert sie in der Radsaison als äußerst stark frequentierter offizieller Radwanderweg für ambitionierter Radfahrer als auch für Familien. Die Gefahr für Kinder am Weg vom und zum Schulbus, für Haustiere, Radfahrer und Wanderer stieg in den letzten Jahren des erhöhten Verkehrsaufkommens drastisch an. Dieser Umstand wird durch den Urlauberreiseverkehr noch verstärkt. Wiederholt kommt es zu kritischen Situationen, die Einheimische wie Touristen gefährdet und die alles andere als familien- oder tourismusfreundlich, eines der Aushängeschilder der Gemiende Keutschach, sind.

Auch der Campingplatz, der über die alternative und bessere Zufahrt über die Hauptstraße ebenso erreichbar ist, verursacht eine weitere erhebliche Verkehrsfrequenz. Vor ca. 15 Jahren gab es auf der Strecke bereits einen tragischen Verkehrstoten durch eine Fahradunfall mit einem PKW, später ein verletztes Kind und unzählige überfahrene Haustiere. Wie lange wird es dauern bis wieder etwas Tragisches passiert? Und die Politik und Verwaltung sieht bis dato tatenlos zu! Es ist nun an der Zeit Initiative zu zeigen und sich stellvertretend für unsere Kinder und für alle sonstigen Nutzer für eine Absicherung der Reauzer Straße einzusetzen.

Die Unterzeichnenden fordern daher und bitten alle Keutschacher sowie Freund/innen dieses einzigartigen Erholungsgebietes, um Unterstützung für folgende Petition an die zuständige Bezirkshauptmannschaft und den Gemeinderat von Keutschach am See:

Die zuständigen Behörden möge sofortige verkehrsmindernde bzw. verkehrsberuhigende Schutzmaßnahmen für die Reauzer Straße (z.B.: Wohnstraße mit Radwanderweg-Funktion, Verkehrsregelungen oder Wiederverlautbarung des Fahrverbotes mit Ausnahme Anrainer) umsetzen.

Begründung:

Reauz ist ein Wohngebiet, das in der Fahrrad- und Badesaison auch touristisch genutzt wird. Die Belastung der Bevölkerung ist auf ein Mindestausmaß zu senken. Gleichzeitig ist die Sicherheit der Anwohnenden wie auch der Touristen bestmöglich zu gewährleisten.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Keutschach am See, Österreich, 20.05.2012 (aktiv bis 19.08.2012)


Neuigkeiten

Aktualisierung der Inhalte Neuer Petitionstext: Seit Jahrzehnten waren am Anfang und Ende der Ortsstraße durch Reauz, die - neben der Hauptstraße - zum See und Campingplatz führt, die Verkehrszeichen "Fahrverbot - Ausgenommen Anrainer" vorhanden. Diese ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf

Kurzlink