Wir möchten für den sicheren Schulweg einen Zebrastreifen.

Schon seit Jahren versuchen wir darauf aufmerksam zu machen das es früh für die Schulkinder Kreuz gefährlich ist die Rabenauer Str zu überqueren um zur Haltestelle Querstr zu gelangen. Für nicht Ortskundige. Die Strasse hat ein leichtes Gefälle, von oben liegt eine leichte Kurve, die Strasse ist gesäumt von Bäumen die im Abstand von ca 3 Meter direkt an der Straße stehen. Im ungünstigen Fall kann man dort ein Auto verstecken, also nicht sehen ob was kommt oder . Weiter vor an den Straßenrand kann man auch nicht laufen da man sonst auf der Straße steht. In der Zeit wo die Kinder zum Schulbus gehen ist auch das Verkehrsaufkommen sehr hoch. Man hat kaum eine Chance die Lücke zu finden die man braucht.   Nun ist wieder ein Unfall passiert. Unsere Tochter wurde von einem Mofa angefahren. Sie hat eine gebrochenen Schulter, Schürfwunden, blauen Flecken und ihr Selbstbewusstsein für den Schulweg wird in den nächsten Monaten auch einen Knax weg haben. Aber sie ist nicht die einzige. Vor Jahren kamen hier schon Menschen zu Tode weil sie nicht gesehen wurden. Von den vielen unzähligen Beinahe Zusammenstößen will ich gar nicht reden.

frm.lokal.studio/2016/09/21/verkehrsunfall-auf-dem-weg-zur-schule/

Es gibt eine Verwaltungsvorschrift. Es müssen eine bestimmte Menge an Autos und Fußgänger in einer Stunde zusammen treffen um den Übergang zu genehmigen. Die ist nicht gegeben.

Begründung

Ich möchte nicht nur die Sicherheit meiner Kinder. Ich möchte gerne das jedes Kind unbeschwert, ohne den täglichen Stress ( komme ich über die Straße bevor der Bus kommt ) und ohne Unfälle die Schule erreicht. Das geht nur mit dem Zebrastreifen. Warum sind Vorschriften wichtiger wie die Gesundheit Zukunft unserer nächsten Generation ?

Heute hat sich die Stadt zu den Vorwürfen geäußert. Es ist kein Unfallschwerpunkt. Also wird nichts gemacht. Ganz ehrlich. Wenn einem Politiker Kind das passiert wäre, was unserer Tochter passiert ist, würden einige Vorschriften entweder außer Kraft gesetzt oder umgangen. Doch das ist so. Wo ist das Problem ?? 4 weiße Streifen auf der Straße und 2 Schilder ?? Das alles das Kinder und alle andere auch sicher über die Straße kommen. Wenn es Finanzen sind die fehlen, das zahle ich das aus eigener Tasche. Lieber weniger in der Geldbörse wie eine geschädigtes Kind.

Bitte helft uns, alleine schaffen wir das nicht. Um so mehr hier unterschreiben um so größer ist die Chance und der Druck etwas zu tun. Für dein Kind und dein und dein. Für unsere Kinder und deren Freunde

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Oliver Pretzsch aus Dippoldiswalde
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.