Das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder in Salzburg hat sich in den letzten Jahren besonders für Krebspatienten und - patientinnen zu einer wichtigen und kompetenten Alternative zu den SALK entwickelt. Nicht nur, was die hohe fachliche Qualifikation anbelangt: vor allem der überaus menschliche und verständnisvolle Umgang mit den Patientinnen hat zu diesem hohen Stellenwert der "Brüder" beigetragen. Dieses hervorragende onkologische Krankenhaus läuft nun Gefahr, dem "Regionalen Strukturplan Gesundheit" der Salzburger Landesregierung zum Opfer zu fallen und die entsprechende Anerkennung als onkologisches Schwerpunktkrankenhaus NICHT zu erhalten. Diese Anerkennung sichert allerdings erst langfristig die Existenz der "Brüder" als hochprofessionellen Behandlungsort für KrebspatientInnen und Alternative zur SALK.

Begründung

Was heißt das für die Salzburger Krebspatienten? Diese haben in Zukunft möglicherweise keine Wahlmöglichkeit des behandelnden Krankenhauses und müssen sich automatisch in den SALK als "Zentrum" therapieren lassen.

Deshalb: Unterschreiben Sie die Petition für den Erhalt der Barmherzigen Brüder Salzburg als onkologisches Schwerpunktkrankenhaus! Unterstützen Sie diese Petition, um an die Salzburger Landesregierung und den Salzburger Landtag zu appellieren, den Bürgern und Bürgerinnen weiterhin diese wichtige Wahlmöglichkeit zu erhalten.

Diese Petition ist eine Privatinitiative von Sabine Rohrmoser und Sigrid Sator, welche von Mag. Dr. Maria Macek als Privatperson aufgrund der hervorragenden Behandlung innerhalb der Familie unterstützt wird.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.