Wir wollen nicht als Sinti - und - Roma bezeichnet werden. Sinti sind seit über 600 Jahren in Deutschland zu Hause. Deutschland ist unsere Heimat. Sinti sind deutsche Staatsbürger Die Gruppe der Roma sind zugewanderte aus Ost und Südosteuorpa. Sinti kommen weder aus Ost noch Südosteuropa, auch nicht aus Bulgharien, Rumänien und auch nicht aus Ex-Jugoslawien.

Deutsche Sinti verbitten sich als "Sinti - und - Roma oder gar als Roma" bezeichnet zu werden.

Begründung

Immer wieder müssen wir mit Bedauern und Verärgerung (Betroffenheit) feststellen, dass Sinti und Roma in einem Atemzug in den Medien von der Presse und Politikern erwähnt werden. Es wird mit einer nicht mehr entschuldbaren Ignoranz über eine Differenzierung zwischen den beiden Völkern hinweggegangen. Zum wiederholten Male weisen wir darauf hin, dass in südosteuropäischen Ländern, ebenso in Rumänien und Bulgarien, keine Sinti leben und gelebt haben. Der Lebensraum der Sinti liegt bereits seit mehr als 600 Jahren ausschließlich im deutschsprachigen Teil Westeuropas, namentlich und hauptsächlich in Deutschland. Es ist falsch, wenn die Medien und die Politiker in diesem Zusammenhang Sinti und Roma formulieren. Die Sinti sind Deutsche mit den gleichen Rechten und Pflichten wie jeder Deutsche. Ihre Heimat ist Deutschland. Sie können deshalb weder mit Flüchtlingsorganisationen sowie mit Asylanträgen, Duldungen und Zuwanderung aus dem Ausland in Verbindung gebracht werden. Die Sinti müssen demzufolge namentlich aus solchen Berichten herausgehalten werden. Wir fordern die Medien, Presse und Politiker hiermit auf, das zukünftig zu berücksichtigen. Wir empfinden es als mediale und politische Fehlleistung, wenn hier keine Unterscheidung gemacht wird. Investigative Medien und verantwortsbewussten Politikern sollten ein ernsthaftes Interesse haben, ihren Lesern bzw. Zuhörern und Wählern wohlrecherchierte und wahrheitsgetreue Informationen zukommen zu lassen. Andernfalls sollte zumindest die Option bestehen, dass Sinti aus Artikeln, Reportagen oder Dokumentationen sowie politischen Diskussionen herausgehalten werden, in denen sie historisch völlig falsch eingeordnet werden. Nicht allein durch die aktuelle Asylgesetz-Debatte werden wir stereotyp in Zusammenhang mit den nicht zu leugnenden Problemen bei der Integration der ins Land kommenden Roma gebracht. Im 4. Staatenbericht der Bundesrepublik Deutschland wird auf Seite 7 auf folgendes hingewiuesen: "Sinti - und - Roma verstehen sich nicht als eine, sondern als zwei Ethnien"

Darüberhinaus lehnen die Sinti diese Studie der ADS auf das Schärfste ab! Studie entspricht nicht der Realität. Sinti sind seit über 600 Jahren in Deutschland zu Hause und leben in guter Nachbarschaft mit den anderen Deutschen zusammen. Wir sehen in dieser Studie die Gefahr, dass sich die Öffentlichkeit gegen uns Sinti wendet, da durch den künstlich konstruierten Doppelbegriff „Sinti und Roma“, der Eindruck vermittelt wird, dass Roma = Sinti sind. Wir fordern deshalb die Antidiskriminierungsstelle des Bundes dringend auf, den Begriff „Sinti“ aus dieser Studie herauszuhalten

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

Pro

Diese unseelige Bezeichnung stammt noch aus dem Tausendjährigen Reich. Es wird Zeit, das alle Überbleibsel endlich abgelegt werden.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.