Das Restaurant "Smart Deli" in der Chausseestrasse in Berlin soll zum Januar 2016 keinen neuen Mietvertrag erhalten und gehen. Ohne Angabe von Gründen und zugunsten von Eigentumswohnungen und ertragreicheren Einrichtungen soll diese japanisch/asiatische Traditionseinrichtung, welche sich für nachhaltiges Denken einsetzt, weichen. Im Gespräch mit dem Bezirksamt Berlin Mitte und der Hausverwaltung muss dieses Vorhaben unbedingt gestoppt und ein neuer Mietvertrag für "Smart Deli" geschaffen werden.

Begründung

"Smart Deli" engagiert sich seit über zehn Jahren für nachhaltiges Denken, ökologische Verantwortung, die asiatische Kultur in Berlin und gesundes Essen. Diese Ausrichtung spiegelt sich auch in dem Erscheinungsbild wider, pinke Wände, bunte Schablonen und ein fantasievolles und kinderfreundliches Ambiente. Diesen bunten Klecks Farbe, Sympathie und Verantwortungsbewusstsein braucht die Chausseestr, welche mehr und mehr von kalten Industriegebäuden (BND, Libeskind Haus) vereinnahmt wird. Deshalb: JA zu mehr Vielfalt, Nachhaltigkeit und japanische Lebenskultur!

SMART DELI MUSS BLEIBEN

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Diese Petition wurde bereits in folgende Sprachen übersetzt

Neue Sprachversion
Pro

Für die Vielfalt. Berlin Mitte wird immer eintöniger. Wenn Mieten für 3000 Euro aufgerufen werden, schaffen es nur noch Alnatura, Rewe, Subways, bolio.com & Co. Menschen mit eigenen Ideen, gutes Essen - hier quasi wie in Japan - wird weniger angeboten. Und: Mal schnell was gutes Essen (z.B. Lachs mit naturbelassenem Reis) wird es dann weniger geben.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.