1. Es sollen in Zukunft ausschliesslich Smartphones und Tablets in den Handel gelangen dürfen, deren Displayglas ohne spezielles Werkzeug ausgetauscht werden kann.

  2. Passende Gläser sollen im freien Handel als Ersatzteil erhältlich sein, Patente und Gebrauchsmuster auf Form und Design der Gläser seien daher nicht zulässig.

  3. Bei der Gelegenheit sollte die Austauschbarkeit des Akkus gleich mit geregelt werden. :)

Obrazloženje

Trotz permanenter Weiterentwicklung der Gläser für Smartphones und Tablets ist die Empfindlichkeit dieser Komponete noch immer nicht annähernd alltagstauglich.

Ein kaputtes Displayglas ist mit Abstand der häufigste Schaden an diesen für viele unverzichtbaren Alltagsgeräten!

Das Ergebnis ist, dass unzähliche Geräte vorzeitig unbrauchbar werden oder einen wirtschaftlichem Totalschaden erleiden, da die Kosten für die Reparatur in einem äußerst schlechten Verhältnis zu einer Neuanschaffung stehen.

Nicht zuletzt entsteht hier nicht nur ein vermeidbarer Schaden für den Konsumenten, sondern auch für die Umwelt. Das Recycling der in Smartphones und Tablets verwendeten Rohstoffe ist nach wie vor sehr aufwändig wie kostspielig.

Es ist mittlerweile offenkundig, dass der der freie Markt nicht in der Lage ist die Angelegenheit im Sinne des Verbrauchers zu regeln:

Während vor wenigen Jahren noch, ein Austausch des Glases mit oder ohne Digitizer halbwegs kostengünstig möglich war, geht der Trend ausgrechnet bei den Marktführern (Apple/Samsung) in die Richtung, dass bei einem Glasbruch nicht nur Glas und Digitizer ausgetauscht werden müssen, sondern das kostspielige Display dahinter gleich mit.

Fakt ist: Es gibt keinen technischen Grund, das Glas in o.g. Geräten nicht so zu verbauen, dass dieses mit ein paar Handgriffen austauschbar wäre. Eventuelle Nachteile bei der Gestaltung der Geräte sind allein aus Umweltschutzgründen nicht akzeptabel.

Links dazu:

handyreparatur123.de/infografik-ueber-kaputte-smartphones/ galaxy-s7.org/galaxy-s7-glas-reperatur-frontscheibe/

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Johannes Schmanck iz 48163
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Novosti

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

Za

Grundsätzlich bin ich Ihrer Meinung, dass Ersatzteile vorhanden und selbst austauschbar sein sollten. Die Hersteller müssen per Gesetz dazu VERPFLICHTET werden, Ersatzteile jederzeit vorzuhalten und Geräte reparierbar zu bauen, d.h. die Akkus dürfen nicht fest verbaut sein etc.. SCHLUSS MIT GEPLANTER OBSOLESZENZ! Da ich Handys und Smartphones für entbehrlich halte, kann ich nur für einen Boykott solcher Produkte werben, um den Herstellern gegenüber klare Kante zu zeigen! Ich habe die Petition mit gezeichnet, weil es mir ums Prinzip der Reparierbarkeit von Produkten aller Art geht!

Protiv

Noch kein CONTRA Argument.