Die Teilung der Maturaklassen ist gelinde gesagt eine Frechheit. Nach 3 Jahren gemeinsamen Unterrichts, nachdem wir als Klassengemeinschaft zusammenwuchsen, plant der LSI Oberösterreichs die Aufteilung unserer Klasse. Dass macht für beide Seiten keinen Sinn. Als hätten wir als Maturanten nicht schon genug Stress müssen wir uns nun auf neue Kollegen und Lehrer einstellen. . Weiters belastet auch die noch immer nicht durchsichtige Zentralmatura die Gemüter. Zusammen ergibt dies eine Konstellation, die nicht tragbar ist. Man kann in anderen Sektoren sparen, aber nicht im Bildungsbereich. In die Bildung muss man investieren. Es geht um unsere Zukunft und um die Zukunft Österreichs! Es ist eine Schande für den österreichischen Staat, mit solchen fatalen Einsparungen Freundschaften, Klassen und Motivation zum Lernen zu zerstören.

Begründung

Die Teilung und Neuzusammenlegung der Maturaklassen mag banal erscheinen, aber es geht ums Prinzip. Der Staat Österreich darf nicht in der Bildung sparen, in diesem Sektor muss investiert werden. Es geht um unsere Zukunft, um die Zukunft von Österreich! Darum muss man gegen diese Diskriminierung der Staatsbürger auftreten!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.