Welfare

SOLIDARITÄT für die Mitarbeiter bei Kennametal WIDIA in Essen, Lichtenau und Neunkirchen - JETZT!

Petition is directed to
Management USA Kennametal
1.604 Supporters
Collection finished
  1. Launched August 2019
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Die 400 Beschäftigten, in Essen, leisten „WIDIAstand“ gegen die Schließungspläne des Hartmetallherstellers Kennametal Widia.

Der Essener Betrieb arbeitet profitabel und führt eine Umsatzrendite von rund 20 % an die amerikanische Mutter in Pennsylvania ab.

Die Schließung eines profitablen Unternehmens kann aus Sicht der IG Metall nicht akzeptiert werden.

Das Management in den USA kriegt den Hals nicht voll: Für noch höhere Rendite sollen jetzt die Beschäftigten in Essen (400 Beschäftigte), aber auch in Lichtenau (131 Beschäftigte) und Neunkirchen (80 Beschäftigte) ihren Job verlieren.

Wir fordern:

  • Sicherheit und Perspektiven für alle Beschäftigten!
  • Europäisches Management mit Kompetenz statt US-Fernsteuerung!
  • Menschen vor Profite: Zukunftskonzepte statt nur Shareholder-Befriedigung!

Reason

Die Schließungsabsicht ist ein harter Schlag ins Kontor der Region MEO, weil über 400 tarifgebundene Arbeitsplätze mit hochqualifizierten Fachkräften gefährdet sind.

Daher will die IG Metall, unter Einbindung der Beschäftigten vor Ort, heimischer Politiker und der Wirtschaftsförderung, Alternativen zur Betriebsschließung entwickeln.

Mit dieser Petition wollen wir die Solidarität für unsere Kolleginnen und Kollegen bei Kennametal WIDIA in Essen aber auch Lichtenau und Neunkirchen organisieren und bitten um Ihre Unterschrift.

www.igmetall-meo.de

News

https://www.youtube.com/watch?v=O2kZiiib1lA

https://www.youtube.com/watch?v=O2kZiiib1lA

More on the topic Welfare

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now