Region: Germany
Foreign affairs

Solidarität Mit Israel

Petition is directed to
Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
112 Supporters 112 in Germany
Collection finished
  1. Launched 19/05/2021
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Diejenigen, die Israel bedrohen, bedrohen auch uns!

 

Aufruf von Dhimmi Watch (https://www.facebook.com/DhimmiWatch/)

Israel zog sich 2005 vollständig aus dem Gazastreifen zurück.

Seit mehreren Tagen hat die Hamas Tausende tödlicher Raketen auf Israel abgefeuert.

Angesichts dieser Aggression sind die Berichterstattung in den deutschen Medien und die politischen Reaktionen oft surreal. Einige Journalisten wagen es, von "Angriffen der Islamisten der Hamas" zu sprechen, aber die meisten beschreiben die Kriegführenden als Rücken an Rücken stehend, während andere auf eine angeblich weitere ursprüngliche israelische Provokation zurückgreifen (z.B. Immobilienkonflikte in Jerusalem, Invasion Israels, oder Al Aqsa), die das Pulver entzündet hätte.

Dieser Versuch, islamistische Gewalt zu entschuldigen oder zu rechtfertigen, die angeblich die Folge des gerechten Zorns der Gedemütigten, "Verwüsteten" und Unterdrückten sei, ist falsch und muss aufhören. Vierhunderttausend Todesfälle in Syrien bewegen diese empörten Menschen nicht.

Die "palästinensische Sache" ist und war nie die Ursache einer wirtschaftlich oder politisch verzweifelten Dritten Welt. Das arabische Unglück ist real, das palästinensische Unglück ist real, aber der Grund für dieses Unglück heißt nicht Israel, sondern die Unfähigkeit dieser Welt, sich ihrer Nachlässigkeit zu stellen.

Es ist ein Symptom für die Unfähigkeit des islamisierten Randes der muslimischen Welt, sich zu entwickeln, indem er den Unterschied und die Vielfalt innerhalb und um ihn herum nicht akzeptiert. Die Existenz eines souveränen israelischen Staates ist für dogmatische Muslime das Äquivalent eines Gespenstes: Allah kann den Juden Kanaan nicht ein zweites Mal zurückgeben wollen. Daher ist die Rückkehr der Juden zur Souveränität das Werk des Sheitan (Satan). Genau das, was Kobili Traore beseitigen wollte, indem er Sarah Halimi mit Schlägen tötete.

Die Hamas strebt nicht nur die Ausrottung Israels an, sondern ist auch der bewaffnete Flügel der globalen islamistischen Offensive, bei der Israel an vorderster Front steht. Es geht nicht um die Errichtung eines Staates für das arabische Volk Palästinas, sondern um die Zerstörung des israelischen Staates.

Solange die Europäer die islamistische Kosmologie nicht in ihr Leseraster des muslimischen Raums und der arabischen Welt integrieren, werden sie die wirklichen Probleme nicht verstehen. Wir sehen den Todesgedanken der Muslimbruderschaft auch hier in Deutschland und in Europa. Es ist dieselbe Ideologie, die die Attentäter von Samuel Patys inspirierte (sprich: bewaffnete).

In der gegenwärtigen Konfrontation ist Israel in seinem Recht. Welche Fehler auch immer manche ihren Herrschern vorwerfen mögen, Israel hat das Recht zu existieren und an seinem Sein festzuhalten. Es kämpft um die Verteidigung seines Territoriums und seiner Bevölkerung. Und hier kämpft es gegen seinen Angreifer. Aber das ist nicht alles. Durch die Konfrontation mit der fortgeschrittenen Form des Islamismus in Gaza trägt Israel zur Niederlage eines islamischen Totalitarismus bei, der auch in unserem Gebiet weit verbreitet ist. Sie müssen kein großer Experte sein, um dies zu verstehen, und zu verstehen, dass über das, was im Nahen Osten auf dem Spiel steht, wahrscheinlich auch unsere Zukunft in Deutschland und in Europa auf dem Spiel steht.

Lassen Sie uns (deshalb) unsere Solidarität mit dem israelischen Volk bekräftigen!

Name und Unterschrift

Reason

Unter dem Deckmantel der Rede- und Meinungsfreiheit und der politischen Willensäußerung durch Demonstrationen darf kein Antisemitismus und keine Gewalt gegen Ordnungshüter sich verstecken.

Die Regierung muss unsere "Ordnungsorgane" stärken.

Thank you for your support, Alexander Suckert from Norderstedt
Question to the initiator

News

Als Israel sich aus Gaza zurückzog, trotz jahrtausendealtem jüdischem Leben und wiederkehrender Vertreibungen, hat die hiesige Presse - ich erinnere mich noch an apologetische Fernsehsprecher*innen - von ´Land gegen Frieden´gefaselt. Daraus wurde nur ein Vorrücken, ein Landgewinn der arabisch-islamischen Sache. Von was oder besser wem wollen die ´Free Palestine`- Fans eigentlich befreien?

Bei allem Respekt, diese Petition strotzt nur so von Rassismus und Kulturalismus und deshalb werde ich die Petition an das Portal melden. " Symptom für die Unfähigkeit des islamisierten Randes der muslimischen Welt, sich zu entwickeln," " Sie müssen kein großer Experte sein, um dies zu verstehen, und zu verstehen, dass über das, was im Nahen Osten auf dem Spiel steht, wahrscheinlich auch unsere Zukunft in Deutschland und in Europa auf dem Spiel steht. "

More on the topic Foreign affairs

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international