Region: Germany
Welfare

Solidaritätsbeitrag an Gastrogewerbe und Kultureinrichtungen

Petition is directed to
Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
41 Supporters 41 in Germany
Collection finished
  1. Launched October 2020
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Wir müssen JETZT einen Solidaritätsbeitrag einführen, wie er schon z.B. für den Aufbau Ost vorhanden ist (oder als Ersatz). Kultureinrichtungen und Restaurants, Fitnessstudios und Kneipen genauso wie die Veranstaltungsbranche müssen jetzt Unterstützung von uns erhalten.

Reason

Aufgrund der aktuellen Lage ist es unumgänglich, dass ein Teil an Restaurants, Kneipen etc. Theaterhäuser auf Dauer diese Situation nicht überlebt und schließen muss. Man kann darüber streiten, ob die Maßnahmen gegen den Coronavirus gerechtfertigt sind oder nicht. Aber egal zu welchem Schluss wir kommen. Wir müssen zusammen dazu beitragen, dass niemand allein gelassen wird.

Thank you for your support, Daniel Debertshäuser from Dreieich
Question to the initiator

Not yet a PRO argument.

Und wer zahlt den neuen Soli?Polizisten, Krankenschwestern, Verkäuferinnen,kurzum alle, die derzeit gefragt sind. Wie bei anderen Naturkatastrophen: entweder ist man versichert oder trägt eben selbst das Risiko. Als die Gelder üppig flossen hat man die gern vereinnahmt.Und jetzt schreit alles nach Staatshilfen.

More on the topic Welfare

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now