Der deutsche Bundestag möge beschließen, dass es bei Dieselfahrverbotszonen eine Ausnahmeregelung für Wohnmobile geben soll.

Begründung

Wohnmobile werden fast ausschließlich für Freizeit / Wochenend oder Urlaubsfahrten genutzt und sind somit nicht mit PKW oder LKW zu vergleichen, welche ganzjährig unterwegs sind. Aus diesem Grund sollte eine Sonderregelung für Wohnmobile geschaffen werden, welche es den Wohnmobilisten ermöglicht, auch Straßen zu befahren, die von einem Dieselfahrverbot betroffen sind.

Mir ist es wichtig, dass Wohnmobilfahrer, welche ihr Fahrzeug in der Regel ausschließlich für Urlaubs/Wochenendfahrten benutzen, nicht von bestimmten Zonen, bzw. Stadtteilen ausgeschlossen werden und ihren Urlaub unbeschwert genießen können. Ein Wohnmobil ist normalerweise kein Alltagsgefährt und belastet die Umwelt in den entsprechenden Dieselfahrverbotszonen aufgrund dessen nicht in dem Maße, wie ein normaler PKW oder LKW. Aus diesem Grund starte ich diese Petition in der Hoffnung auf möglichst viele Unterstützer. Mit freundlichen Grüßen Sven Dröse

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Sven Dröse aus Fehmarn
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

Pro

In der Regel nutzen Wohnmobilfahrer sowieso Stellplätze und vermeiden die Innenstädte. Sie steigen dann dort auf den öffentlichen Nahverkehr um. Ich will doch nicht an einem verlängerten WE bei einem Städtetrip das Parkplatzchaos mitmachen. Wir kaufen uns da immer ein Wochenend- oder Mehrtagesticket. Ist viel bequemer. Nur muss ich halt auf den Stellplatz kommen. Wenn dieser in einer Umweltzonenstrasse liegt ist's halt dann schon wieder dumm gelaufen. Ausserdem wohne ich in einer Umweltzonenrandstrasse. Irgendwo will ich ja auch nach hause kommen und meine Kiste abstellen bzw. beladen.

Contra

Warum muss ich im Urlaub bis in die Innenstadt fahren? Warum muss ich mit sowas urlauben? Mit der Bahn wird das viel spannender und ggf bereichernder