In den vergangenen Monaten kam es in verschiedenen Bezirken Berlin zu verstärkten Kontrollen von Minimärkten und Spätis. Die Ordnungsämter überprüfen die Einhaltung des Öffnungsverbots an Sonntagen. Für viele der inhabergeführten Familienbetriebe ist dieser Tag der umsatzstärkste und damit überlebenswichtig.

Unsere Spätis sind bedroht! Zurzeit würden diese rund 1.000 Berliner Spätis & 300 Minimärkte mit einer Öffnung gegen das Ladenöffnungsgesetz verstoßen.

  • Wir fordern, dass dieses Gesetz modernisiert und an die Erfordernisse einer fortschrittlichen Stadt angepasst wird!

  • Wir fordern, dass in den Kiezen das durchmischte und kleinteilige Infrastrukturangebot auch und gerade am Sonntag erhalten bleibt!

  • Wir fordern, dass der Bedarf von Anwohnern sonntags ähnliche Berücksichtigung findet wie der Bedarf von Touristen!

  • Wir fordern den Erhalt von Arbeitsplätzen und sinnstiftender Beschäftigung!

  • Wir fordern den Erhalt von Berlins prägender und charakteristischer Kiezkultur!

Bitte unterzeichnen Sie diese Petiton,

  1. wenn Sie auch einen Späti oder Minimarkt betreiben!

  2. wenn Sie als Kunde auch sonntags das Nötigste einkaufen möchten!

  3. wenn Sie kleine Betriebe unterstützen möchten, von denen oft ganze Familien leben!

  4. wenn Sie eine für Berlin typische Einkaufskultur erhalten möchten!

Reason

Es geht nicht nur um die zur Zeit verstärkt in der medialen Öffentlichkeit stehenden Spätis in den stark von Touristen frequentierten Stadtteilen Mitte, Prenzlauer Berg und Friedrichshain. Spätis und Minimärkte gibt es in allen Berliner Bezirken. Sie dienen der Nahversorgung der Anwohner und schließen eine Lücke zu den großen Discounter- und Supermarktketten.

Spätis und Minimärkte sind in vielen Stadtteilen soziale Treffpunkte, gerade auch an Sonn- und Feiertagen. Das Berliner Ladenöffnungsgesetz lässt viele Ausnahmen vom Sonntagsöffnungsverbot zu. So dürfen Geschäfte mit Touristenbedarf, Läden mit Reiseartikeln, Märkte (auch Supermärkte) in Bahnhöfen und viele andere sonntags geöffnet haben. Vielen, vor allem älteren Menschen, ist aber nicht zumutbar für einen kleinen Einkauf zum nächsten großen Bahnhof zu fahren. Denn am Sonntag geht es nicht um den Großeinkauf, den man in der Tat in der Woche oder samstags erledigen kann. Es geht um die kleinen Dinge, die man in der Woche vergessen hat oder für deren Einkauf aus welchem Grund auch immer die Zeit nicht da war.

Wir fordern daher, dass den Spätis und Minimärkten im Berliner Ladenöffnungsgesetz das gleiche Recht eingeräumt wird, ohne dass sie ihr Sortiment anpassen oder reduzieren müssen. Gerade für Minimärkte, die ein großes Angebot auch an Lebensmitteln und Dingen des täglichen Bedarfs haben, ist das kaum möglich.

Weitere Informationen über Spätis und Minimärkte in Berlin:

• Berliner Ladenöffnungsgesetz: bit.ly/2WOaLLq • Merkblatt für Einzelhändler über Öffnungszeiten für den Verkauf bestimmter Waren ans Sonn- und Feiertagen (PDF): bit.ly/2WN7Faf • "Nachts im Späti" (Deutschlandfunkt Kultur): bit.ly/2K0KnI1 • "So will ein Berliner Jurist die Sonntags-Öffnung für Spätis möglich machen" (b.z. Berlin): bit.ly/2wFcvbe • "Sonntagsverbot: Anwohner kämpfen für ihren Kiezsupermarkt" (Berliner Morgenpost): bit.ly/2QNCshM

Thank you for your support, Stefan Gehrke from Berlin
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

pro

Der Schutz der Arbeitnehmer steht für mich an erster Stelle. Daher der Vorschlag: Sonntagsöffnung ja, wenn der Inhaber oder ein Teilhaber selbst im Laden stehen! Die Angestellten gilt es zu schützen, wie es auch im Grundgesetz und der Landesverfassung vorgesehen ist. Selbes sollte für Tankstellen mit angeschlossenem Lebensmittel-Einzelhandel gelten.

contra

Ich bin kein Law-and-Order-Typ alla unserem Heimatminister, wenn also ein Betreiber Sonntags seinen eigenen Späti öffnet, so sollte das keinen stören: Leben und Leben lassen... Jeder, der für die Freigabe des Sonntags als regulären Arbeitstag für im Verkauf Beschäftigte ist, sollte sich über die entspr. Konsequenzen im Klaren sein, zum einen...! Zum anderen aber auch, dass mit einer Freigabe die bisherigen Vorteile einer Sonntagsöffnung für die Inhaber obsolet wären: Denn Aldi etc. nebenan hätten dann genauso geöffnet.,..!!! ..."Ball flach halten!" denkt da der Kapitalismuskritiker in mir!!!

Why people sign

  • 2 h. ago

    Ich verstehe nicht,wem (außer den Ladeninhabern) durch die Spätischließungen geschädigt würde, bzw.die Sinnhaftigkeit dieser unnützen Maßnahme. Es sollte den Betreibern freistehen,ob sie am So. arbeiten wollen oder nicht. Wir leben doch in der "Freien Marktwirtschaft",dann sollte diese "Freiheit"auch für ALLE gelten. Dafür haben manche in der Woche Ruhetage. In solch einer großen Stadt mit so unzähligen menschlich/zeitlichen Bedürfnissen,sollte für die "Späti-Kultur" am Sonntag in jedem Falle Platz sein/ bleiben!!! Es sollten nicht NOCH mehr typisch berlinerische Charakterzüge verschwinden. Gerade in den letzten 10 Jahren sind so viele von diesen von der Bildfläche verschwunden/zerstört u.zugebaut worden. Es reicht!!! Berlin wird in nicht mehr allzu langer Zeit nur noch irgendeine austauschbare Großstadt sein,wenn das so weiter geht. Durch die Durchgentrifizierung hört man kaum noch "Berliner Schnauze"/ Leute berlinern. Das ist jetzt schon nicht mehr das Berlin,das ich mal liebte!

  • 6 h. ago

    Es gehört zur Lebensqualität, in Berlin zu jeder Uhrzeit auch sonntags dringende Besorgungen machen zu können. Das ist elementar für diese Stadt. Die Realität sollte vielmehr Eingang in die Gesetzestexte finden. Selbst ein so absurdes Gesetz könnte in einer Stadt wie Berlin nicht verhindern, dass Spätkäufe sonntags öffnen werden. Das ist lebensferne Rechtsprechung, die Probleme schafft, wo nie welche bestanden haben.

  • 8 h. ago

    Freiheit. Wir sind in Berlin. Sonntag ist für viele Menschen nicht ein Ruhetag. Ohne Supermärkte ist schon schwer zu leben. Spätis sollten weiterhin am Sonntag ihre Türen öffnen dürfen.

  • 10 h. ago

    Weil diese Läden den Kiez attraktiver machen.

  • 12 h. ago

    Ich nutze Spätis selber und es gehört zum Berliner Leben dazu, dass man da auch sonntags einkaufen kann.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/sonntagsoeffnung-fuer-spaetis-und-minimaerkte-in-berlin/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
return format
JSON